Aktualisiert 08.09.2009 11:40

ArbeitsmarktArbeitslosenquote in den beiden Basel unverändert

In den beiden Basel ist die Arbeitslosenquote im August gegenüber dem Vormonat unverändert geblieben: Sie betrug in Basel-Stadt 3,8 und in Baselland 3,5 Prozent. Die Zahl der Arbeitslosen stieg in Baselland an, in Basel-Stadt war sie rückläufig.

In Baselland waren im August 4928 Personen als arbeitslos gemeldet. Das ist 1 Prozent mehr als noch im Juli. In Basel-Stadt dagegen sank die Arbeitslosenzahl um 1 Prozent auf 3691 Betroffene, wie aus den vom Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) in Bern am Dienstag veröffentlichten Zahlen hervorgeht.

Die Zahl der registrierten Stellensuchenden ist zudem im Kanton Basel-Stadt im August um 2 Prozent auf 5298 Personen zurückgegangen. Im Kanton Baselland nahm sie um 0,5 Prozent auf 6068 Personen zu.

Gesamtschweizerisch liegen die Arbeitslosenquoten in Basel-Stadt sowie landesweit jetzt gleichauf, nachdem die gesamtschweizerische Quote von 3,7 im Juli auf neu 3,8 Prozent angestiegen ist. Weiterhin niedriger als im schweizerischen Mittel ist dagegen die Quote im Kanton Baselland.

Ausser in den beiden Basel ist im Übrigen die Arbeitslosenquote nur in Solothurn, Appenzell Innerrhoden und Graubünden unverändert geblieben; alle andern Kantone verzeichneten im August einen Anstieg. Die Zahl der Arbeitslosen sank zudem ausser in Basel-Stadt nur noch in Graubünden.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.