Aktualisiert 05.03.2008 17:43

«Arbeitssieg» für Patty Schnyder

Patty Schnyder qualifizierte sich mit erheblicher Mühe für die Viertelfinals des WTA-Turniers von Dubai. Die als Nummer 4 gesetzte Baselbieterin benötigte 118 Minuten, um die Japanerin Aiko Nakamura (WTA 104) 6:7 (1:7), 6:4, 6:2 zu bezwingen.

Nach einem Freilos in der Startrunde startete Schnyder gegen die Asiatin miserabel. Sie verlor das Tie-Break im ersten Satz diskussionslos 1:7, fing sich dann aber auf. Die weltbeste Linkshänderin schaffte im zweiten Durchgang das Break zum 5:3, worauf ihr Nakamura sogleich wieder den Aufschlag abnahm. Nach 88 Minuten nützte aber Schnyder den zweiten Satzball zum 6:4. Für den zweiten Gewinnsatz brauchte Schnyder noch eine halbe Stunde. Sie realisierte zwei Breaks (zum 2:0 und 4:0) und zog in der Direktbilanz mit Nakamura auf 4:0 davon.

Schnyders nächste Gegnerin Akgul Amanmuradowa (23), die Nummer 83 der Welt, zerriss auf der WTA-Tour bis am Mittwoch noch keine Stricke. Die 1,90 m grosse Usbekin, die im Februar in Pattaya erstmals in einen Halbfinal vorgestossen war, besiegte überraschend die aufstrebende Ungarin Agnes Szavay (WTA 18) in drei Sätzen und gewann erstmals gegen eine Spielerin aus den Top 30. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.