ArcelorMittal mit Rekordergebnis
Aktualisiert

ArcelorMittal mit Rekordergebnis

Der weltgrösste Stahlhersteller ArcelorMittal hat 2007 ein Rekordergebnis erwirtschaftet.

Der Überschuss stieg um 19 Prozent auf 7,5 Mrd. Euro. Der Umsatz legte um 8,8 Prozent auf 76,7 Mrd. Euro zu.

Das Betriebsergebnis wuchs um 14,9 Prozent auf 10,8 Mrd. Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch in Luxemburg mitteilte. Die 2006 eingeleitete und im vergangenen Jahr abgeschlossene Fusion von Mittal Steel und Arcelor habe 2007 Synergien von gut einer Milliarde Euro gebracht.

In Europa rechnet der Konzern weiter mit starker Nachfrage und steigenden Preisen. Auf dem US-Markt gebe es nach einem Nachfragerückgang um neun Prozent Rezessionsgefahren, doch erwarte man auch dort wegen sinkender Lagerbestände und nachlassender Einfuhren aus China «tragfähige Preise».

China als wichtiger Zukunftsmarkt

China, wo ArcelorMittal auf die Genehmigung zur Übernahme von China Oriental wartet, sei unter anderem wegen des Abbaus veralteter Kapazitäten und gestiegener Nachfrage weiter ein wichtiger Zukunftsmarkt. Für das erste Quartal 2008 rechnet Mittal mit einem ähnlich starken Ergebnis wie im vergangenen Vierteljahr.

ArcelorMittal schüttet 1,52 Mrd. als Dividende an seine Aktionäre aus. Weitere 730 Mio. Euro werden für einen Aktienrückkauf ausgegeben. Die Familie Mittal besitzt 43,5 Prozent des Aktienkapitals.

Deine Meinung