Aktualisiert 26.06.2011 19:22

BaselArchitekt wird für TV-Show zum Hüttenbauer

Ein fünfköpfiges Team soll in der neuen SF-Sommershow in drei Wochen eine Waldhütte bauen. Geplant hat sie der Basler Architekt Christian Blaser, der auch mithilft.

von
Jonas Hoskyn
Sein Hüttenmodell überzeugte: Architekt Christian Blaser.

Sein Hüttenmodell überzeugte: Architekt Christian Blaser.

«Die Hüttenbauer» heisst die neuste Sommershow von «Schweiz aktuell». Fünf Kandidaten ziehen ab nächstem Montag für drei Wochen im st. gallischen Niederhelfenschwil in den Wald. Ihre Auf­gabe: Innert drei Wochen soll das Team eine neue Waldhütte erbauen – mit selbstgefällten Bäumen und möglichst geringem Energieverbrauch. Für die Hütte initiierte das Schweizer Fernsehen sogar einen Architekturwettbewerb. Das überzeugendste Projekt stammt vom Basler Architekten Christian Blaser, der unter anderem auch die neue Markthalle entworfen hat. Zusammen mit einem Förster, einem Zimmermann, einer Ökofachfrau und einer Abenteuerin bildet er nun das Hüttenbauer-Team.

«Im Prinzip ist es das Gleiche wie bei einem normalen Auftrag», so Blaser. «Man schaut an, was man hat, macht einen Entwurf und setzt die Planung um.» Doch dieses Mal muss er auch selber anpacken: «Selber handwerken zu können war mir immer wichtig, sonst wird man auf dem Bau nicht ­geachtet», so Blaser, der im Jura ein 250 Jahre altes Haus samt Wald bewirtschaftet. Körperlich hält sich der 45-Jährige mit Langstreckenlauf fit, nur eines bereitet ihm etwas Sorgen: «Hoffentlich regnet es nicht drei Wochen durch.»

www.sf.tv

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.