Emiliano Martinez jubelt mit Pokal als Penis nach WM-Final

Publiziert

Bester TorhüterArgentinien-Goalie Martínez irritiert mit «Penis-Jubel»

Als bester Torhüter des Turniers wurde Emiliano Martínez am Sonntagabend ausgezeichnet. Der Keeper jubelte dann auf eine eigene Art und Weise. 

Darum gehts

  • Emiliano Martinez wurde zum Goalie der WM ausgezeichnet. 

  • Den Pokal feierte er mit einer irritierenden Pose.

  • War das eine respektlose Aktion?

Einen Penalty konnte Emiliano Martínez am Sonntagabend im Elfmeterschiessen parieren. Doch das war nicht die einzige Heldentat des 30-jährigen Keepers im WM-Final. Wenige Sekunden vor dem Schlusspfiff parierte er brillant gegen den französischen Stürmer Kolo Mouani und legte so den Grundstein für den argentinischen Titel

Wenig überraschend wurde der 30-Jährige dann auch als Goalie des Turniers ausgezeichnet. Schon im Penaltyschiessen gegen die Niederlande war der Aston-Villa-Akteur zur Stelle – dafür gabs am Ende also den goldenen Handschuh. 

Bei der Verleihung liess sich Martinez dann von seinen Emotionen übermannen. Der Aston-Villa-Legionär legte mit seinem Pokal einen obszönen Penis-Jubel hin. Er hielt sich den goldenen Handschuh vor sein bestes Stück, zog dabei eine Grimasse.

Respektlosigkeit? 

Die Bilder gingen viral. Nicht alle fanden es lustig. Dem Goalie wurde Respektlosigkeit vorgeworfen. Schon nach dem zweiten verschossenen Elfer Frankreichs von Real-Star Tchouameni jubelte der WM-Star aufreizend mit einem ausgefallenen Tanz – das Spiel war zu diesem Zeitpunkt noch nicht entschieden.

Zu seinem Jubel sagte Martinez nach Spielschluss nicht viel. Doch zum Spielverlauf: «Wir hatten es unter Kontrolle. Erst am Ende der regulären Spielzeit haben wir es aus der Hand gegeben. Wir haben unglaublich gelitten. Ein Elfmeter, dann 2:2, dann 3:3. Es war ein unglaubliches Final.» Den Sieg widme er seiner Familie: «Ich bin sehr jung nach England und danke meiner Familie für die Unterstützung.»

Findest du den Jubel in Ordnung?

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

(fss/heute.at)

Deine Meinung

203 Kommentare