Arm aber schlau: Österreicherin knackt Millionenquiz
Aktualisiert

Arm aber schlau: Österreicherin knackt Millionenquiz

Seit Montagabend ist unser Nachbarland um eine Millionenshow-Gewinnerin reicher. Als fünfte Österreicherin beantwortete die 61-jährige Heide Gondek alle 15 Fragen korrekt.

Vier Jahre lang hat sich Heide Gondek (61) auf diesen Moment vorbereitet. «Stur wie ein Muli habe ich jeden Tag angerufen und mich beworben. Mir war bewusst, dass das die einzige Art und Weise für mich war, um zu Geld zu kommen», erzählt die studierte Theaterwissenschafterin, die auch die Fächer europäische Ethnologie und Philosophie mit dem Doktorat beendet hat.

Die letzte Frage nach den amerikanischen Vizepräsidenten brachte der chronisch kranken Frau, die zuletzt von rund 600 Euro im Monat lebte, die Erfüllung ihres Traumes: «Ein Leben ohne finanzielle Existenzängste führen,» hofft Gondek. Investiert wird das Geld zunächst in eine Eigentumswohnung für die Tochter. 100 000 Euro sollen gespendet werden, und 1000 Euro pro Monat will sich Gondek selbst gönnen. Der Rest wird angelegt, denn «alt werden ist teuer», lacht sie im Interview mit der Austria Presse Agentur.

Millionenshow ist Frauensache

In Österreich sind die Quiz-Millionärinnen bisher fast unter sich. Anton Sutterlüty aus Vorarlberg beantwortete als erster Kandidat alle 15 Fragen richtig und schaffte bei Barbara Stöckl den Hauptgewinn von damals noch zehn Millionen Schilling. Die Euromillion bei Moderator Armin Assinger war auschliesslich Frauensache. Zu Christiane de Piero aus Kärnten, Sigrid Weiß-Lutz aus der Steiermark, Karin Huber aus Oberösterreich und Elfriede Awadalla gesellt sich jetzt Heide Gondek aus Wien.

Hätten Sie's gewusst?

In unserem Powerplay können Sie die fünfzehn Fragen beantworten. Wer bis zur Frage 15 durchhält, gewinnt zwar keine Million, nimmt aber an der Verlosung von 1 x 5 CDs nach unserer Wahl teil.

Hier gehts zum Powerplay

Deine Meinung