Armani bleibt ein Trendsetter
Aktualisiert

Armani bleibt ein Trendsetter

Glück für die Anbeter der moda all'italiana: Armani ist kein Opfer der Krise in der Luxusgüter-
Industrie.

Letztes Jahr verbuchte das Mailänder Unternehmen ein Umsatzplus von 6,5 Prozent auf fast 1,3 Milliarden Euro. Der Nettogewinn fiel jedoch leicht um 7 auf 126 Millionen Euro. Gut lief vor allem das Geschäft mit Accessoires und Möbeln. Der Modekonzern investierte vergangenes Jahr 35 Millionen Euro in 16 neue Geschäfte.

Deine Meinung