Aktualisiert

Jaul, winsel, fiepArme Bulldogge, fieses Stachelschwein

Bella Mae ist um eine leidige Erfahrung reicher: Die Bulldogge aus Oklahoma ist an ein Stachelschwein geraten. Danach musste das Hundchen zwei Stunden lang behandelt werden.

von
phi

Der Hund sah aus, als sei er mit Zahnstochern gespickt, doch die Lage war für den Vierbeiner weit fataler: Bulldogge Bella Mae aus Blanchard im US-Bundesstaat Oklahoma ist von einem Stachelschwein angegriffen worden, das ihn mit 500 Dornen übersät hat.

Seine Besitzer Allison und Jerry Noles erzählten dem US-Sender KWTV, ihr Liebling sei am 29. Juli von dem Tier angefallen worden, als es mit zwei weiteren Hunden der Familie im heimischen Garten spielte. «Es war entsetzlich. Diese Tiere sind unsere Kinder und wenn man sie verletzt sieht, kann man sich gar nicht vorstellen, wie intensiv der Schmerz für sie sein muss», so Bellas Frauchen.

Den Noles zufolge suchen derzeit viele wilde Tiere ihren Garten und den dortigen Teich auf, weil es zuletzt in Oklahoma trocken und heiss war. Die Tierärzte brauchten zwei Stunden, um die 500 Stachel aus Bellas Körper zu ziehen: Zum guten Glück hat keiner der Dornen die Augen verletzt. Der Patient wurde mittlerweile aus dem Tierspital entlassen und befindet sich nach Angaben der Angehörigen auf dem Weg der Besserung.

Der KWTV-Bericht über die Attacke auf Bella. Quelle: YouTube/Jay Walker

Deine Meinung