Aktualisiert 09.12.2007 05:48

Armee flieht vor Vulkan

Wegen eines drohenden Vulkanausbruchs hat die jemenitische Armee eine Insel im Roten Meer vollständig geräumt. Nach einer Reihe von Erdstössen auf der Insel Hanisch wurden die dort stationierten Soldaten abgezogen.

Das berichtete die Nachrichtenagentur Saba am Samstag. Das zwischen Jemen und Eritrea gelegene Eiland hat nur eine Fläche von vier Quadratkilometern, auf ihm erhebt sich aber ein 1200 Meter hoher Vulkan. Dieser war zuletzt im 18. und 19. Jahrhundert ausgebrochen. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.