Armee kämpft gegen Ambrosia
Aktualisiert

Armee kämpft gegen Ambrosia

Seit gestern rückt die Armee auf dem Waffenplatz Thun einem ganz besonderen Feind zu Leibe: der Ambrosia.

Das Unkraut, das Allergien und Asthma auslösen kann, hatte sich bereits im letzten Jahr dort ausgebreitet. Bis Ende Woche werden vereinzelte Pflanzen nun von Hand ausgerissen. Bei grösseren Flächen wird die Armee in Absprache mit einem Biologen ein Herbizid einsetzen, das andere Pflanzen wie etwa Gräser unbeschadet lässt.

Deine Meinung