18.07.2016 17:27

Erkennungsmarke

Armee-Ketteli kommt aus den USA

Der Grabstein der Schweizer Militärdienstleistenden hängt an einer Kette mit USA-Gravur. Soldaten sind empört.

von
kün
1 / 3
Das ist sie, die Erkennungsmarke der Schweizer Soldaten.

Das ist sie, die Erkennungsmarke der Schweizer Soldaten.

Alle Soldaten unserer Armee sollten die Kette um den Hals tragen.

Alle Soldaten unserer Armee sollten die Kette um den Hals tragen.

Die Erkennungsmarke wird in der Schweiz hergestellt. Anders die Kette: Sie wird in den USA produziert. Das kommt bei manchen Soldaten nicht gut an.

Die Erkennungsmarke wird in der Schweiz hergestellt. Anders die Kette: Sie wird in den USA produziert. Das kommt bei manchen Soldaten nicht gut an.

Jedes Mitglied der Schweizer Armee sollte sie im Dienst um den Hals tragen: die Erkennungsmarke. Das Ketteli des Schweizer Militärs soll vor allem der Identifizierung toter Soldaten dienen.

Auf der Plakette ist das Schweizer Kreuz eingraviert. Nimmt man aber auch die Kette, an welcher die Marke hängt, genauer unter die Lupe, stösst man auf ein diskretes «USA». Tragen unsere Soldaten also dieselben Erkennungsmarken wie jene der US-Streitkräfte?

«Das ist unverständlich»

Soldat Matthias* jedenfalls ist empört: «Als ich das gesehen habe, fühlte ich mich schon ein wenig hintergangen.» Auch einige seiner Kollegen würden sich deshalb aufregen. «Es geht da um einen eidgenössischen militärischen Gegenstand. Da ist es doch unverständlich, dass der Name eines anderen Landes draufsteht.»

Matthias kann jedoch beruhigt sein. «Die Erkennungsmarke wird in der Schweiz hergestellt», sagt Kaj-Gunnar Sievert vom Eidgenössischen Departement für Verteidigung. Der Produzent beziehe aber die Kette zur Erkennungsmarke via einen Anbieter aus Deutschland in den USA. Sie sei jedoch nicht vom gleichen Typ wie diejenige der US-Streitkräfte.

*Name geändert

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.