Coronavirus - Armee sitzt auf Millionen von Masken und verkauft sie zum Spottpreis
Publiziert

CoronavirusArmee sitzt auf Millionen von Masken und verkauft sie zum Spottpreis

Im Lager der Armeeapotheke liegen noch rund 16,5 Millionen Hygienemasken. Das Verteidigungsdepartement will diese nun an Kantone und Gemeinden verkaufen – doch die Nachfrage stagniert.

von
Marcel Urech
1 / 1
Das Verteidigungsdepartement verkauft Millionen von Masken zu Schleuderpreisen.

Das Verteidigungsdepartement verkauft Millionen von Masken zu Schleuderpreisen.

DPA/Matthias Balk

Darum gehts

  • Das Verteidigungsdepartement hat zu viele Masken und verkauft diese nun zum Schleuderpreis.

  • Die Nachfrage der Kantone und Gemeinden stagniere nun aber, sagt eine Armeesprecherin.

  • Die Masken, die bald ihr Ablaufdatum erreichen, berappte der Steuerzahler.

Die Schweiz kaufte laut der «NZZ am Sonntag» im Frühling und Sommer 300 Millionen Hygiene- und Schutzmasken für 190 Millionen Franken. Diese liegen jetzt im Lager der Armeeapotheke. Da weniger als ein Drittel davon gebraucht werden und das Verfalldatum nahe liegt, wolle der Bund die Masken nun zu Tiefstpreisen an Kantone und Gemeinden verkaufen. Das Angebot finde aber nur wenig Anklang, schreibt die Zeitung.

Ein Rappen pro Maske

Gemäss Delphine Allemand von der Armee verkaufte das Verteidigungsdepartement (VBS) zehn Millionen Masken und nahm so 100’000 Franken ein. Eine Maske koste 1 Rappen – ein Minusgeschäft. Die anfänglich grosse Nachfrage stagniere nun, sagt Allemand, und 16,5 Millionen Masken stünden weiter zum Verkauf.

Die Armeeapotheke wolle aber auf keinen Fall medizinische Güter vernichten, sagt Allemand weiter. Der Steuerzahler habe schliesslich für diese bezahlt, und sie sollten nun auch der Bevölkerung zugutekommen. «Sei es im Gesundheitswesen, in Schulen oder über wohltätige Organisationen, die sie an Bedürftige verteilen.»

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Safezone.ch, anonyme Onlineberatung bei Suchtfragen

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung