Armee stellt 5500 Soldaten für Wef ab
Aktualisiert

Armee stellt 5500 Soldaten für Wef ab

Maximal 5500 Armeeangehörige stehen am diesjährigen Wef in Davos vom 25. bis 31. Januar im Einsatz. Das sind 800 mehr als im letzten Jahr.

Allein 2000 Soldaten überwachen den Luftraum. Diese Verstärkung hat vor allem ausbildungstechnische Gründe, da zusätzliche Wiederholungskurse durchgeführt werden.

Die Einsätze erfolgen nach dem Subsidiaritätsprinzip. Für den Personenschutz und für Zutrittskontrollen in der Kernzone Davos kommen nur Profisoldaten zum Einsatz. Ausserhalb von Davos schützen Milizangehörige Infrastrukturanlagen.

Die Luftwaffe gewährleistet die Sicherheit im Luftraum über Davos und arbeitet mit Österreich zusammen. Dazu werden rund 2000 Soldaten eingesetzt. Schiessbefehle gegen Flugzeuge, die in die Sperrzone eindringen, müssen von Verteidigungsminister Samuel Schmid erteilt werden.

(SDA/AP)

Deine Meinung