Wars das?: Armstrong beendet Saison vorzeitig

Aktualisiert

Wars das?Armstrong beendet Saison vorzeitig

Lance Armstrong bestreitet in diesem Jahr keine Rennen mehr. Ob er den professionellen Radsport ganz an den Nagel hängt, ist noch unklar.

«Ich weiss noch nicht, ob ich im nächsten Jahr etwas mache, aber man kann mich auf jeden Fall in Austin mit meinen Kindern auf dem Rad sehen», sagte der Amerikaner, der 2009 nach dreijähriger Pause sein Comeback gegeben hatte und im selben Jahr bei der Tour de France als Gesamtdritter noch einmal aufs Podest geklettert war.

In diesem Jahr hatte Armstrong als 23. des Schlussklassements mit dem Ausgang der wichtigsten Rundfahrt des Jahres nichts zu tun. «Es ist nicht so gelaufen, wie ich wollte. Ich dachte, ich sei bereit. Ich habe gut begonnen, dann aber einige Probleme auf den Kopfsteinpflastern gehabt und bin gestürzt.» Aufgeben wollte Armstrong dennoch nicht: «Das wäre falsch gewesen für die Mannschaft, die Sponsoren und die Fans.»

Die Justiz-Sääle warten

Künftig dürften für den 38-Jährigen vor allem die Ermittlungen der amerikanischen Justizbehörde im Mittelpunkt stehen, die durch die Dopingbeichte seines ehemaligen Teamkollegen Floyd Landis ausgelöst wurden. Dieser beschuldigt Armstrong und dessen langjährigen Teamchef Johan Bruyneel, im Team US Postal flächendeckendes Doping betrieben zu haben. (si)

Deine Meinung