Kein Roma-Comeback gegen United - Verletzungs-Drama um Xhaka – Arsenal verpasst Europa-League-Final
Aktualisiert

Kein Roma-Comeback gegen UnitedVerletzungs-Drama um Xhaka – Arsenal verpasst Europa-League-Final

Manchester United zieht trotz einer Niederlage im Rückspiel in den Final der Europa League ein. Arsenal scheitert hingegen an Villarreal.

von
Florian Osterwalder

Die Highlights des Halbfinal-Rückspiels zwischen Arsenal und Villarreal.

Quelle: Blue 

Darum gehts

  • Arsenal scheitert an Villarreal und verpasst den Einzug in den Europa-League-Final.

  • Trotz einer Niederlage zieht Manchester United in das Endspiel der Europa League ein.

  • Somit kommt es am 26. Mai zum Final zwischen Villarreal und Manchester United.

  • Granit Xhaka verletzt sich beim Aufwärmen und verpasst das wichtigste Spiel der Saison.

Manchester United stand dank dem 6:2-Hinspiel-Sieg gegen die AS Roma schon vor dem Rückspiel mit einem Bein im Final der Europa League. Arsenal hingegen hat das Hinspiel gegen Villarreal 1:2 verloren. Die Gunners waren also gezwungen, am Donnerstagabend zu gewinnen, möchten sie in das Endspiel der Europa League einziehen.

Doch die erste schlechte Nachricht für die Gunners kam bereits vor dem Anpfiff der Partie. Granit Xhaka verletzte sich beim Aufwärmen und verpasste somit das wohl wichtigste Spiel der Saison. Bitter für den Nati-Captain und Mittelfeldmotor von Arsenal! Kieran Tierney ersetzte ihn. Xhakas Teamkameraden zeigten zwar eine solide erste Halbzeit, das dringend benötigte Tor konnten sie aber nicht erzielen. Aubameyang kam dem Führungstreffer am nächsten, er scheiterte aber in der 37. Minute am Pfosten. Mit dem 0:0 ging es im Emirates Stadion in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit fiel kein Treffer, Aubameyang scheiterte abermals am Pfosten. Villarreal zieht somit dank dem 0:0 im Halbfinal-Rückspiel in den Final der Europa League ein.

1 / 4
Arsenal konnte auch im Rückspiel nicht vollends überzeugen. 

Arsenal konnte auch im Rückspiel nicht vollends überzeugen.

REUTERS
Granit Xhaka verletzte sich beim Aufwärmen und konnte am Donnerstagabend im Halbfinal-Rückspiel gegen Villarreal nicht mittun. 

Granit Xhaka verletzte sich beim Aufwärmen und konnte am Donnerstagabend im Halbfinal-Rückspiel gegen Villarreal nicht mittun.

REUTERS
Edison Cavani eröffnete das Score für seine Farben im Halbfinal-Rückspiel der Europa-League gegen die AS Roma. 

Edison Cavani eröffnete das Score für seine Farben im Halbfinal-Rückspiel der Europa-League gegen die AS Roma.

REUTERS

Roma verpasst Comeback gegen United

Es wurde nichts mit dem «Wunder von Rom». Die 2:6-Schlappe aus dem Hinspiel konnten die Römer im heimischen Stadion Olimpico nicht wett machen und scheiden gegen Manchester United aus der Europa League aus. Kurz vor der Pause brachte Edison Cavani auf Vorlage von Fred die Red Devils mit einem satten Schuss in Führung, Roma-Keeper Mirante war noch am Ball dran, konnte aber nicht entscheidend abwehren.

Edinson Cavani eröffnet im Halbfinal-Rückspiel gegen die AS Roma das Score.

Quelle: SRF2

Nach der Pause waren es dann die Römer, die Dampf machten. Innerhalb von drei Minuten drehte die AS Roma die Partie. Dzeko und Cristante erzielten die Tore zur 2:1-Führung. Doch Edison Cavani machte mit seinem zweiten Treffer an dem Abend alles klar für United. Obwohl Roma in der 85. Minute noch den 3:2-Siegtreffer schiessen konnte, reichte es nicht für die Finalqualifikation.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

18 Kommentare