Aktualisiert 03.12.2008 20:04

Rund 2000 Künstlern

Art Basel Miami mit 250 Galerien offen

Die Schwester der Art Basel öffnet am Donnerstag in Miami Beach ihre Tore. Noch ist unklar, wie sich die Wirtschaftskrise auf die wichtigste Kunstmesse der USA auswirken wird.

von
Leonie Kaiser

Einen Mangel an Logiernächten können Miamis Tourismusbüros dieser Tage nicht beklagen: Die Art Basel Miami Beach ist in den letzten sechs Jahren zum winterlichen Stelldichein der internationalen Kunst- und VIP- Szene geworden. «Ich rechne dieses Jahr mit einem Rückgang», wird aber der Messe-Direktor Nick Korniloff in der Zeitung «The ­Miami Herald» zitiert. Wie einschneidend dieser werde, sei jedoch noch nicht klar.

Die Galeristen sind indes optimistisch: Wie im letzten Jahr bewarben sich rund 800 um einen Ausstellungsplatz – 250 davon bieten nun bis Sonntag einen Überblick über Werke von rund 2000 Künstlern. «Richtig wohlhabende Leute werden auch weiterhin tief in die Tasche greifen», sagt Regierungsrätin Eva Herzog, die vor Ort ist. Für eher unbekannte Künstler mit verhältnismässig preiswerten Werken könne es aber schwierig werden, ihre Kunst zu verkaufen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.