Aktualisiert

Arzt raucht im OP - 4500 Euro Strafe

Ein italienischer Urologe ist wegen Rauchens im Operationssaal zu einer Strafe von 4500 Euro verurteilt worden. Polizisten erwischten den Mediziner im Januar bei einer Gesundheitskontrolle im Krankenhaus von Pescia.

Dies brachte ihm eine Geldbusse von 55 Euro ein, wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa am Donnerstag meldete. Anschliessend habe jedoch der Rechnungshof noch ein Verfahren gegen den Arzt eröffnet, weil dieser durch seine Qualmerei dem Ansehen des Gesundheitswesens geschadet habe - hier wurden dann 4500 Euro Strafe fällig.

(sda)

Deine Meinung