Zur Beruhigung: Arzt singt für seine tierischen Patienten
Aktualisiert

Zur BeruhigungArzt singt für seine tierischen Patienten

Weil sie sich einer Operation unterziehen musste, war die Hündin Ruby extrem nervös. Um sie zu beruhigen, griff Tierarzt Ross Henderson zur Gitarre und sang ihr einen Elvis-Song.

von
vbi

«...only fools rush in.» (Video: Instagram)

Das Fox Hollow Animal Hospital in Lakewood im US-Bundesstaat Colorado bietet eine ganz spezielle Therapie an – zumindest der dort tätige Arzt Ross Henderson. Der 28-Jährige ist ein leidenschaftlicher Musiker. Wenn er merkt, dass es Tieren schlecht geht, zückt er seine Gitarre und singt ihnen etwas vor.

So auch der Hündin Ruby, die sterilisiert werden sollte. Vor der Operation war sie so nervös, dass Henderson ihr «Can't Help Falling in Love» spielte. Ein Video davon wurde auf Facebook fast 900'000-mal angeklickt.

«Die Tiere mögen uns so sehr»

«Das war ein spezieller Moment», erzählt Henderson der Newssite «Today». Tiere zu behandeln und Gitarre zu spielen seien seine zwei Lieblingsbeschäftigungen. Wenn er diese kombinieren könne, umso besser.

Henderson ist überzeugt, dass die Musik und die individuelle Zuneigung den Tieren helfe, sich im Spital ruhiger und sicherer zu fühlen. «Die Tiere mögen uns so sehr», sagt Henderson. «So viel können wir ihnen gar nicht zurückgeben.»

Deine Meinung