Serie A: AS Roma gewinnt forfait wegen Provinzposse

Aktualisiert

Serie AAS Roma gewinnt forfait wegen Provinzposse

Die AS Roma gewinnt die abgesagte Auswärtspartie gegen Caligari 3:0 forfait. Das Spiel war nach einem Streit zwischen dem Klubpräsident des Gegners und dem örtlichen Polizeichef storniert worden.

Die AS Roma kommt kampflos zum Sieg über Caligari.

Die AS Roma kommt kampflos zum Sieg über Caligari.

Die AS Roma hat am grünen Tisch einen Meisterschaftssieg errungen. Das Sportgericht des italienischen Verbandes wertete die abgesagte Auswärtspartie der Römer in Cagliari mit 3:0. Das Spiel war am Sonntag nach einem Streit zwischen dem Polizeichef von Sardiniens Hauptstadt Cagliari, Giuseppe Balsamo, und Cagliaris Klubpräsidenten, Massimo Cellino, abgesagt worden.

Wegen Stabilitätsproblemen der Tribünen des neuen Stadions hatte der Polizeichef beschlossen, dass das Serie-A-Spiel am Sonntag unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen werden müsste. Das brachte den Vereinspräsident auf die Barrikaden. Auf der Webseite des Klubs forderte er die Fans auf, dem Verbot zu trotzen und der Begegnung dennoch beizuwohnen. Der Polizeichef sagte die Partie daraufhin kurzerhand ab. (si)

Deine Meinung