Eiskunstlauf: Asada tritt nach Olympia in Sotschi zurück
Aktualisiert

EiskunstlaufAsada tritt nach Olympia in Sotschi zurück

Die japanische Eiskunstläuferin Mao Asada wird nach den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi zurücktreten.

Dies gab die Weltmeisterin von 2008 und 2010 bereits jetzt bekannt. Die 22-Jährige war beim Gewinn der olympischen Silbermedaille in Vancouver die erste Frau, die einen dreifachen Axel in einem Wettkampf gestanden hat.

Asadas grosse Rivalin, Olympiasiegerin Kim Yu-Na (SKor), kündigte ebenfalls schon ihren Rücktritt nach den Spielen in Sotschi an. (si)

Deine Meinung