Aktualisiert 23.04.2014 15:26

JudoAschwanden will Verbandspräsident werden

Sergei Aschwanden (38) kandidiert an der Delegiertenversammlung des Schweizer Judo-Verbandes (SJV) vom 17. Mai in Ittigen für den Posten des Verbandspräsidenten.

Es wird der Nachfolger des zurücktretenden Pierre Ochsner gewählt. Neben Aschwanden, dem Olympia-Bronzemedaillengewinner von Peking 2008, kandidiert noch Daniel Kistler und damit ein anderer ehemaliger Spitzensportler. Kistler war an den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona der einzige Schweizer Judoka, der damals in die Diplom-Ränge vorstiess (7.). Der 51-Jährige ist aktuell unter anderem als Leiter des Leistungszentrums in Brugg tätig. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.