Wirtschaft: Ascom schreibt wieder schwarz
Aktualisiert

WirtschaftAscom schreibt wieder schwarz

Der Telekomzulieferer Ascom hat im ersten Halbjahr seinen Gewinn in den fortgeführten Geschätsbereichen verdoppelt: Er liegt bei 14,1 Mio. Franken, im Vorjahr waren es 6,9 Mio. Franken. Ascom hat in letzter Zeit drei Geschäftsbereiche verkauft.

Rechnet man die Ergebnisse aller Geschäftsbereiche zusammen, dann bleibt ein Reingewinn von 7,1 Mio. Franken, im Vorjahr waren es 1,1 Mio. Franken.

Der Betriebsgewinn der fortgeführten Geschäftsbereiche vor Steuern und Zinsen (EBIT) stieg von 7,8 Mio. Franken auf 16,7 Mio. Franken. Der Umsatz erhöhte sich um 5,8 Prozent auf 249,1 Mio. Franken, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Damit sei Ascom wieder profitabel, heisst es in der Mitteilung. Der Telekomzulieferer konzentriert sich konsequent auf sein Kerngeschäft mit den beiden Sparten Wireless Solutions und Security Solutions.

Die unprofitablen Bereiche Traffic sowie Industry wurden verkauft, die Sparte Payphones soll demnächst veräussert werden. (sda)

Deine Meinung