Auch im Freien: Ascona führt als erste Tessiner Gemeinde Maskenpflicht ein
Publiziert

Auch im FreienAscona führt als erste Tessiner Gemeinde Maskenpflicht ein

Weil die Seepromenade sich an den letzten Wochenenden immer mehr mit Gästen füllte, verhängt Ascona eine allgemeine Maskenpflicht. Damit ist Ascona die erste Gemeinde im Tessin, bei der die Maske auch im Freien gilt.

von
Reto Heimann
1 / 4
In Ascona gilt ab nächster Woche eine generelle Maskenpflicht.

In Ascona gilt ab nächster Woche eine generelle Maskenpflicht.

20min/Community
Damit soll vor allem auch die belebte Seepromenade Asconas geschützt werden.

Damit soll vor allem auch die belebte Seepromenade Asconas geschützt werden.

imago images/Gerd Michael Müller
«Wir wollen damit die Gesundheit unserer Bürger und unserer Gäste schützen», sagt der Gemeindepräsident.

«Wir wollen damit die Gesundheit unserer Bürger und unserer Gäste schützen», sagt der Gemeindepräsident.

Switzerland Tourism

Darum gehts

  • Ascona ist einer der bestbesuchten Touristen-Destinationen in der ganzen Schweiz.

  • Weil an den letzten Wochenenden die Seepromenade sich mit zahlreichen Touristen füllte, verhängt Ascona nun eine allgemeine Maskenpflicht.

  • Damit ist Ascona die schweizweit erste Gemeinde, in der eine Maskenpflicht auch im Freien gilt.

In Ascona herrscht im Freien bald eine Maskenpflicht. Dieses Obligatorium hat der Gemeinderat verhängt. Es gilt ab Mitte kommender Woche im Ortskern und auf der Piazza am See. So soll ein «covidfreies Ascona» erreicht werden, zitiert der «Tages-Anzeiger» den Gemeindepräsidenten Luca Pissoglio gegenüber Keystone-SDA. Ascona ist damit die erste Tessiner Gemeinde mit einem flächendeckenden Maskenobligatorium.

Gegenüber dem «Corriere del Ticino» rechtfertigte Pissoglio den Schritt: «Wir haben in Anbetracht der Pandemie-Situation entschieden, um die Gesundheit unserer Bürger, aber auch unserer Gäste zu schützen, Ascona coronafrei zu machen.»

Der Stadtrat Asconas sei zur Überzeugung gelangt, dass dies der richtige Schritt sei, nachdem beobachtet werden konnte, wie die Seepromenade Asconas an den letzten Wochenenden immer überfüllter geworden war. Aus den gleichen Gründen erwägt auch bereits Marco Boradori, Stadtpräsident von Lugano, eine Maskenpflicht im Freien.

Der Stadtrat von Ascona habe im Sinne der Gesundheit von Touristen und Einheimischen entschieden und wolle die Basis für «verantwortungsvolle Ferien» in Ascona schaffen. Die Maskenpflicht gilt ab kommender Woche vorerst mal auf unbestimmte Zeit. Ascona, direkt am Laggo Maggiore und neben Locarno gelegen, ist seit jeher einer der Lieblings-Ferienorte der Deutschschweizer im Tessin und ein Tourismus-Hotspot.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Deine Meinung