Ben Bernanke sorgt für Beruhigung: Asien-Börsen folgen Wall Street ins Plus
Aktualisiert

Ben Bernanke sorgt für BeruhigungAsien-Börsen folgen Wall Street ins Plus

Die Börsen in Fernost haben vom Aufwind am New Yorker Aktienmarkt profitiert und am Mittwoch zugelegt. Für Beruhigung sorgte vor allem die Aussage von Fed-Chef Ben Bernanke, dass eine Verstaatlichung grosser US-Banken wie der Citigroup nicht bevorstehe.

In Japan trugen zu den Kursgewinnen auch Erwägungen der japanischen Regierung bei, zur Stützung der Börsen Aktien zu kaufen und somit den Druck auf die Wertpapierbestände von Banken zu lindern.

In Tokio gewann der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 2,7 Prozent auf 7461 Punkte. Der breiter gefasste Topix-Index schloss 2,1 Prozent im Plus bei 745 Zählern.

Auch die Aktienmärkte in Südkorea, Hongkong, Taiwan und Singapur notierten fester. Nur der chinesische Leitindex verzeichnete Kursabschläge.

Der Euro legte in Fernost zu und notierte bei 1.2864 Dollar gegenüber 1.2838 im späten US-Handel. Der Dollar stieg auf 96.76 Yen gegenüber 96.64 Yen.

(sda)

Deine Meinung