Märkte: Asienbörsen schliessen uneinheitlich
Aktualisiert

MärkteAsienbörsen schliessen uneinheitlich

Die Börsen in Fernost haben am Mittwoch uneinheitlich tendiert. In Tokio machten einige Investoren nach den Kursgewinnen vom Vortag Kasse und zogen damit die Börse ins Minus.

Die Erwartung weiterer Zinserhöhungen in China und Indien belastete den japanischen Aktienmarkt.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index schloss in Tokio 0,6 Prozent tiefer bei 10'401 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index verlor 0,7 Prozent auf 922 Zähler. Andere asiatische Märkte legten dagegen leicht zu.

Die US-Börsen hatten zuvor kaum verändert geschlossen. In seiner Rede zur Lage der Nation kündigte US-Präsident Barack Obama eine Deckelung der Staatsausgaben an. Dieser Schritt zum Abbau der Schulden war an den Märkten bereits erwartet worden.

Im Fokus stand in Asien zudem eine Erklärung der US-Notenbank. Die Federal Reserve dürfte nach Ansicht einiger Volkswirte vorsichtig die Zeichen einer verbesserten Wirtschaftslage in den USA vermelden und zugleich ihren Kurs bestätigen, die Konjunktur weiter zu stützen.

(sda)

Deine Meinung