Deutschland - Australien: Asienmeister überrascht Weltmeister
Aktualisiert

Deutschland - AustralienAsienmeister überrascht Weltmeister

Australien bringt Deutschland an den Rand einer Testspiel-Niederlage. Dank Lukas Podolski kommt der Weltmeister gegen den Underdog zu einem 2:2.

von
als
1 / 7
Schweigeminute für die Opfer des Flugzeugabsturzes in Südfrankreich.

Schweigeminute für die Opfer des Flugzeugabsturzes in Südfrankreich.

AFP/Thomas Frey
Verteidiger Benedikt Höwedes leidet mit seiner Heimat Haltern. Im Flugzeug, das von Barcelona nach Düsseldorf unterwegs war, befand sich eine Schulklasse aus Haltern.

Verteidiger Benedikt Höwedes leidet mit seiner Heimat Haltern. Im Flugzeug, das von Barcelona nach Düsseldorf unterwegs war, befand sich eine Schulklasse aus Haltern.

Keystone/uwe Anspach
Zu Beginn sieht es gut aus für den Weltmeister. Marco Reus bringt die Deutschen im Testspiel gegen Australien in Führung. Doch der Underdog gleicht noch vor der Pause aus.

Zu Beginn sieht es gut aus für den Weltmeister. Marco Reus bringt die Deutschen im Testspiel gegen Australien in Führung. Doch der Underdog gleicht noch vor der Pause aus.

Keystone/Fredrik von Erichsen

Während die Schweizer Nationalmannschaft am Freitag mit einem Ernstkampf in das neue Länderspieljahr startet, «wärmte» sich Deutschland am Mittwochabend mit einem Test gegen Australien auf. Doch der Asienmeister stand dem Weltmeister, der ohne einige Stars antrat, keineswegs voller Ehrfurcht Spalier.

Bis zur 81. Minute, dem 2:2-Ausgleich durch den zuvor eingewechselten Lukas Podolski, führte der Underdog in Kaiserslautern. Marco Reus (17.) brachte den Weltmeister zunächst in Führung, James Troisi (40.) sorgte mit einem Kopfball für den Ausgleich vor der Pause.

Nur noch Müller und Klose vor Poldi

Es war für den bei Inter Mailand harsch kritisierten Podolski, der 2004 an gleicher Stätte sein Länderspiel-Debüt gegeben hatte, der 48. Treffer im Nationaltrikot. Damit überflügelte er Jürgen Klinsmann und Rudi Völler (je 47). In der Torschützenliste der deutschen Nationalmannschaft liegen nur noch Miroslav Klose (71) und Gerd Müller (68) vor Podolski.

Für das Highlight der Partie sorgte Mile Jedinak mit seinem direkt verwandelten Freistoss zur 2:1-Führung in der 50. Minute (Video unten). Butterweich schlenzte er den Ball mit rechts ins rechte Eck. Ron-Robert Zieler, der Stammtorhüter Manuel Neuer vertrat und sich nicht über zu wenig Arbeit beklagen konnte, ist noch dran, kann den zweiten Gegentreffer aber nicht verhindern.

Löw experimentierte

«Es war keine Klarheit im Spiel», sagte der Bundestrainer, der die Partie zum Experimentieren nutzte. «Wir konnten nicht so gut hinten rausspielen, gewannen wenig Zweikämpfe». Am Sonntag spielen die Deutschen in der EM-Qualifikation in Tiflis gegen Georgien. Dann müssen sie ganz anders auftreten.

Dreierpack von Bendtner

Die USA, am kommenden Dienstag Gegner der Schweiz, unterlagen in Dänemark 2:3, nachdem sie bis zur 83. Minute 2:1 geführt hatten. Alle drei Tore der Gastgeber schoss Nicklas Bendtner.

Die Resultate der Test-Länderspiele vom Mittwoch:

In Tiflis: Georgien - Malta 2:0 (0:0)

In Aarhus: Dänemark - USA 3:2 (1:1)

In Kaiserslautern: Deutschland - Australien 2:2 (1:1)

In Glasgow: Schottland - Nordirland 1:0 (0:0) (als/si)

Deine Meinung