Aktualisiert 07.08.2011 19:26

Ruefli und Moussilou

ASL-Spieler prügeln sich auf Parkplatz

Bei Derbys liegen die Nerven bekanntlich meist blank. So auch im Lemand-Derby zwischen Servette und Lausanne vom Samstag. Zwei Spieler konnten sich offenbar auch nach Abpfiff nicht beruhigen.

Servettes Vincent Ruefli (l.) und Lausannes Matt Moussilou prügelten sich auf dem Parkplatz vor dem Stade de Genève. (Fotos: Keystone/Reuters)

Servettes Vincent Ruefli (l.) und Lausannes Matt Moussilou prügelten sich auf dem Parkplatz vor dem Stade de Genève. (Fotos: Keystone/Reuters)

Ein Zwischenfall ereignete sich am Samstag nach der ASL-Partie zwischen Servette und Lausanne (4:2). Servettes Vincent Ruefli und Lausannes Matt Moussilou gerieten sich vor dem Stadion in die Haare.

Laut Augenzeugen verpasste Lausannes Stürmer Moussilou seinem Gegenspieler Ruefli auf dem Parkplatz des Stade de Genève einen Cut oberhalb des Auges. Ruefli soll den dunkelhäutigen Franzosen zuvor während der Partie, in der sich die beiden als direkte Gegenspieler über 90 Minuten begegnet waren, mehrmals beleidigt haben.

Moussilous Teamkollege und frühere Servettien Thierno Bah schlichtete die Szene. Ruefli will nun juristisch gegen Moussilou vorgehen, diesem droht zudem eine Busse seines Arbeitgebers.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.