Auslagerung: Asset-Management der CS in neuen Händen
Aktualisiert

AuslagerungAsset-Management der CS in neuen Händen

Die Grossbank Credit Suisse (CS) hat den Verkauf von Teilen ihres traditionellen Asset-Management-Geschäfts an die schottische Aberdeen-Gruppe abgeschlossen. 75 Milliarden Franken wechseln so den Verwalter.

Die Grossbank hält nun einen Anteil von 23,9 Prozent am Aktienkapital der Aberdeen Asset Management und wird auch Einsitz in den Verwaltungsrat der Schotten nehmen. Der Deal war am vergangenen 31. Dezember angekündigt worden. Insgesamt wurden verwaltete Vermögen des Geschäfts Global Investors der CS in der Höhe von 75 Milliarden Franken zu Aberdeen transferiert. (dapd)

Deine Meinung