Assist für Mark Streit

Aktualisiert

Assist für Mark Streit

Die Montreal Canadiens, das Team von Mark Streit und David Aebischer, kehrten nach drei Niederlagen zum Siegen zurück. Bei den Atlanta Thrasers siegten sie 4:1, Verteidiger Mark Streit bereitete in der 22. Minute im Powerplay den Gamewinner (2:1) von Sheldon Souray vor.

Alexej Kowalew hatte Montreal im ersten Abschnitt in Führung gebracht. Nach der ersten Pause sorgten Souray (2:1) und Thomas Plekanec (3:1) innerhalb von 46 Sekunden für die Vorentscheidung, das 4:1 durch Sergej Samsonow fiel ebenfalls nur sechs Minuten später. Im Tor zeigte Cristobal Huet mit 44 Paraden eine starke Leistung; Aebischer spielte nicht.

Gleich erging es Martin Gerber in Ottawa. Der Emmentaler musste von der Spielerbank aus seinem "Konkurrenten" Ray Emery zusehen, Die Ottawa Senators unterlagen nach fünf Siegen in Folge den Vancouver Canucks 1:2, obwohl sie die Partie mit 35:14 Schüssen dominiert hatten. (si)

Deine Meinung