Aktualisiert 26.07.2011 14:44

Fussball

Atalanta und Chievo müssen vor Gericht

Wegen ihrer Verwicklung in Italiens Wettskandal müssen sich die Serie-A-Klubs Atalanta Bergamo und Chievo Verona ab nächster Woche vor einem Gericht des nationalen Verbandes verantworten.

Als Schlüsselfigur des Skandals sitzt ausserdem der frühere Internationale Giuseppe Signori auf der Anklagebank. Die Ergebnisse von insgesamt 60 Spielen in den drei höchsten Spielklassen Italiens sollen auf illegale Weise zustande gekommen sein. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.