Atomic Kitten vor dem Aus

Aktualisiert

Atomic Kitten vor dem Aus

Die britische Mädchenband «Atomic Kitten» steht vor dem vorläufigen Aus. Laut Atomkätzchen Natasha ist die Doppelbelastung Mutter/Popstar einfach zu gross.

Wie die «Sun» und der «Daily Mirror» am Frei tag berichteten, wollen Liz McClarnon (22), Natasha Hamilton (21) und Jenny Frost (25) nach dem Ende ihrer letzten Konzerttour, die im Februar beginnt, getrennte Wege gehen. «Wir widmen jeden Auftritt unseren tollen Fans, die uns so glücklich gemacht haben und uns all die Jahre unterstützt haben», zitierten die Zeitungen Liz. Auf ihrer Webseite kündigten die Mädchen aber an, sie würden eines Tages zurückkehren.

Natasha begründet das nahe Ende des Trios damit, dass der Stress als Mutter und Popstar einfach zu gross für sie sei. Sie wolle mehr Zeit mit ihrem jetzt 16 Monate alten Söhnchen Josh verbringen, sagte Natasha. Die Sängerin litt nach der Geburt bereits unter Depressionen und blieb gemeinsamen Terminen der Gruppe fern. In einer Stellungnahme der PR-Agentur der Band hiess es: «Nach fast fünf Jahren an der Spitze hat Atomic Kitten entscheiden, eine Pause einzulegen.»

Die beiden anderen Bandmitglieder wollen nach den Zeitungsangaben lieber aufhören, statt sich auf die Suche nach einer Ersatzsängerin zu begeben. Nach Informationen der «Daily Mail» streben sie Solokarrieren an. Auf jeden Fall aber wolle «Atomic Kitten» noch eine Single mit dem Titel «Someone Like Me» und ein Greatest Hits-Album herausbringen.

Atomic Kittens Nummer-Eins-Hit «Whole Again» aus dem Jahr 2001 war damals eine der bestverkauften Singles. In jenem Jahr hatte Kerry McFadden die Gruppe verlassen, weil sie ein Baby bekam. Jetzt nimmt sie neben «Boxenluder» Jordan an der britischen Dschungelshow «I'm A Celebrity ... Get Me Out Of Here» im australischen Urwald teil. Die Mädchenband war 1999 gegründet worden und verkaufte seitdem weltweit sieben Millionen Tonträger.

(sda)

Deine Meinung