Aktualisiert 22.12.2007 14:00

Tennis

ATP 31 wegen Wetten gesperrt

Wegen illegaler Wetten hat die ATP zwei weitere italienische Profis gesperrt. Es handelt sich dabei um die nationale Nummer 1 Potito Starace (ATP 31) sowie Daniele Bracciali (ATP 258).

Starace wird ab dem 1. Januar für sechs Wochen gesperrt und mit einer Busse von 30 000 Dollar belegt, weil er für fünf Wetten insgesamt 90 Euro gesetzt hatte. Bracciali darf drei Monate nicht auf der ATP-Tour spielen und muss für rund 50 Wetten à 5 Euro 20 000 Dollar Busse zahlen.

Im November war mit Alessio di Mauro ein anderer Italiener für neun Monate gesperrt worden. Der Sizilianer will allerdings vor dem Internationalen Sportgericht in Lausanne rekurrieren.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.