Aktualisiert

Attentäter will an die Beisetzung

Auch der Papst-Attentäter Mehmet Ali Agca will an der Trauerfeier für Johannes Paul II. teilnehmen.

Wie Agcas Anwalt gestern erklärte, will der derzeit in Istanbul inhaftierte Attentäter das türkische Justizministerium deshalb um Hafturlaub bitten.

Schliesslich habe der Papst seinem Mandanten verziehen und ihn «Bruder» genannt. «Wir denken schon, dass das Ministerium das genehmigt.» Agca hatte 1981 auf den Papst geschossen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.