Bundesliga: Aubameyang mit Hattrick - Hertha im Torrausch
Aktualisiert

BundesligaAubameyang mit Hattrick - Hertha im Torrausch

Pierre-Emerick Aubameyang schlägt beim BVB ein wie ein Bombe. Beim 4:0-Sieg gegen Augsburg erzelt der Neuzugang drei Treffer. Aufsteiger Herth BSC kantert Eintracht Frankfurt mit 6:1 nieder.

von
pre

Borussia Dortmund hat eine eindrückliche Antwort auf Bayern München 3:1-Sieg im Bundesliga-Startspiel gegen Borussia Mönchengladbach geliefert. Der BVB siegte in Augsburg mit 4:0 und setzt sich damit in der Tabelle zunächst vor den Erzrivalen aus München.

Zum Mann des Spiels krönt sich Pierre-Emerick Aubameyang. Der Gabuner, der für 13 Millionen Euro von St-Etienne nach Dortmund kam, erhielt in der Sturmpitze den Vorzug vor Robert Lewandowski, der ebenfalls von Anfang an spielte, und rechtfertigte Jürgen Klopps Vertrauen mit drei Toren. In der ersten Halbzeit skort er per Flugkopfball, nach dem Seitenwechsel umkurvt er Augsburg-Keeper Amsif und schiebt dann locker ein. Den Hattrick macht mit einer schönen Rechtsschuss klaar. Den vierten BVB-Treffer erzielt schliesslich Lewandowski per Elfmeter.

Hertha im Rausch - Klose sieht Gelb-Rot

Mit einem Torfestival meldet sich Fabian Lustenbergers Hertha BSC in der Bundesliga zurück. Der Aufsteiger besiegt Pirmin Schweglers Eintracht Frankfurt gleich mit 6:1. Adrian Ramos und Sami Allagui zeichneten sich als Doppeltorschützen aus.

Eine Niederlage setzt es für das Schweizer Trio beim VfL Wolfsburg ab. Ricardo Rodriquez, Timm Klose und Diego Benaglio verlieren bei Hannover 96 0:2. Torhüter Benaglio wird bei beiden Toren getunnelt, eine Schuld trifft den Nati-Keeper aber nicht. Klose hingegen schon: Der Verteidiger sieht nach 52 Minuten die Gelbe Karte. Weil in der ersten Halbzeit schon Maximilian Arnold vom Platz geflogen ist, muss Wolfsburg die Partie zu neunt beenden.

Drmic mit Assist zum Ausgleich

Ebenfalls ohne Punkte stehen nach dem ersten Spieltag Gelson Fernandes und Admir Mehmedi da. Der SC Freiburg verliert bei Bayer Leverkusen 1:3. Den einzigen Treffer für die Breisgauer erzielt Mike Hanke, der für deutlich mehr Furore im SCF-Angriff sorgt als Admir Mehmedi.

Der 1. FC Nürnberg holt bei 1899 Hoffenheim einen 0:2-Rückstand auf und erreicht noch ein 2:2. Den Assist zum zweiten Nürnberger Tor liefert der eingewechselte Josip Drmic. Aufsteiger Braunschweig verpasst den erhofften Sieg beim Comeback in der Bundesliga nach 28 Jahren. Die Eintracht verliert zuhause gegen Werder Bremen mit 0:1. Zlatko Junuzovic erzielt in der 82. Minute das Tor des Tages.

Bundesliga, 1. Runde

Hoffenheim - Nürnberg 2:2 (1:0)

25'730 Zuschauer.

Tore: 34. Abraham 1:0. 51. Modeste 2:0. 54. Frantz 2:1. 57. Ginczek 2:2.

Bemerkung: Hoffenheim ohne Derdiyok (nicht im Aufgebot), Nürnberg mit Drmic (ab 46.).

Bayer Leverkusen - Freiburg 3:1 (1:1)

27'136 Zuschauer.

Tore: 22. Kiessling 1:0. 40. Hanke 1:1. 47. Son 2:1. 52. Sam 3:1.

Bemerkungen: Freiburg mit Fernandes und Mehmedi (bis 76.). 67. Leno (Leverkusen) wehrt Foulpenalty von Schmid ab.

Hannover - Wolfsburg 2:0 (1:0)

44'800 Zuschauer.

Tore: 17. Andreasen 1:0. 84. Huszti 2:0.

Bemerkungen: Hannover ohne Nikci (nicht im Aufgebot), Wolfsburg mit Benaglio, Klose und Rodriguez. 32. Rote Karte gegen Arnold (Wolfsburg) wegen Foulspiels. 52. Gelb-Rote Karte gegen Klose wegen wiederholten Foulspiels.

Augsburg - Borussia Dortmund 0:4 (0:1)

30'660 Zuschauer.

Tore: 24. Aubameyang 0:1. 66. Aubameyang 0:2. 79. Aubameyang 0:3. 86. Lewandowski (Foulpenalty) 0:4.

Bemerkung: Augsburg ohne Hitz (Ersatz).

Hertha Berlin - Eintracht Frankfurt 6:1 (2:1)

54'376 Zuschauer.

Tore: 18. Ramos 1:0. 32. Brooks 2:0. 37. Meier (Foulpenalty) 2:1. 58. Allagui 3:1. 60. Allagui 4:1. 71. Ramos 5:1. 90. Ronny 6:1.

Bemerkung: Hertha mit Lustenberger, Frankfurt mit Pirmin Schwegler.

Eintracht Braunschweig - Werder Bremen 0:1 (0:0)

23'325 Zuschauer.

Tor: 82. Junuzovic 0:1.

Bemerkung: Braunschweig ohne Ademi (nicht im Aufgebot).

(pre/si)

Deine Meinung