Zum dritten Mal in Folge – Auch 2022 findet kein Autosalon statt
Publiziert

Zum dritten Mal in FolgeAuch 2022 findet kein Autosalon statt

Auch im nächsten Jahr wird der Autosalon in Genf nicht durchgeführt. Grund ist wiederum die Corona-Pandemie. Hersteller und Besucher hätten derzeit andere Sorgen.

1 / 3
Auch im nächsten Jahr wird es, wie bereits in den Jahren zuvor, keinen Autosalon in Genf geben. (Hier die Ausgabe im Jahr 2014.)

Auch im nächsten Jahr wird es, wie bereits in den Jahren zuvor, keinen Autosalon in Genf geben. (Hier die Ausgabe im Jahr 2014.)

Olivier Vogelsang / Tamedia
Auch die letzten beiden geplanten Durchführungen 2020 und 2021 mussten aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Auch die letzten beiden geplanten Durchführungen 2020 und 2021 mussten aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden.

imago images/vmd-images
Als Grund für die erneute Absage geben die Veranstalter die weiterhin geltenden Reisebeschränkungen an. Es hätten sich darum auch nur wenige Hersteller angemeldet. Die weltweiten Verzögerungen in der Lieferkette hätten diesen Entscheid wohl ebenfalls beeinflusst.

Als Grund für die erneute Absage geben die Veranstalter die weiterhin geltenden Reisebeschränkungen an. Es hätten sich darum auch nur wenige Hersteller angemeldet. Die weltweiten Verzögerungen in der Lieferkette hätten diesen Entscheid wohl ebenfalls beeinflusst.

imago images/vmd-images

Darum gehts

  • 2022 findet der Autosalon in Genf nicht statt.

  • Die noch immer geltenden Reisebeschränkungen würden keine erfolgreiche Durchführung erlauben, erklären die Veranstalter.

  • Bereits in den vergangenen beiden Jahren konnte der traditionsreiche Event aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden.

Der traditionsreiche Genfer Autosalon findet im kommenden Jahr nicht statt. Es hätten zu wenig Veranstaltende eine Teilnahme zugesagt, sagte ein Sprecher am Donnerstag. Geplant ist die nächste Ausgabe nun 2023. Reiseeinschränkungen wegen der Pandemie behinderten die Anreise von Ausstellenden, Besucherinnen und Besuchern sowie Journalistinnen und Journalisten, teilten die Veranstaltenden mit. Zum anderen hätten Autohersteller durch den Halbleitermangel andere Prioritäten.

Die Geneva International Motor Show (GIMS) hatte ihre Anfänge vor mehr als 100 Jahren. Sie gehörte neben der IAA in Deutschland, der Motor Show in Tokio und der Detroit Auto Show zu den wichtigsten Automessen der Welt. Bereits in den beiden vorhergehenden Jahren musste die Durchführung aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(DPA/pme)

Deine Meinung

20 Kommentare