Hollywood in Zürich: Auch Antonio Banderas kommt ans ZFF
Aktualisiert

Hollywood in ZürichAuch Antonio Banderas kommt ans ZFF

Er ist einer der bekanntesten Schauspieler der Welt: Antonio Banderas. Nun besucht er im September das Zurich Film Festival.

von
Yves Schott

Die 10. Ausgabe des ZFF wird ein besonderes Highlight - so, wie es sich für ein Jubiläum gehört. Bereits bekannt war, dass Hollywoodstars wie Liam Neeson, Diane Keaton, Val Kilmer und Cate Blanchett dem Zurich Film Festival ihre Aufwartung machen werden (20 Minuten berichtete).

Nun gibt sich also auch Antonio Banderas («Machete Kills») die Ehre. Der 54-Jährige stellt am Freitag, 26. September, seinen neuen Film «Autómata» vor, wie die ZFF-Verantwortlichen bekannt gaben. Der Science-Fiction-Thriller spielt im Jahr 2044, die Welt wird von Robotern regiert. Banderas, der in die Rolle des Versicherungsagenten Jacq Vaucan schlüpft, muss dabei den Fall eines manipulierten Roboters untersuchen. Doch plötzlich wird Vaucan bewusst, dass er die Menschheit vor einer ökologischen Katastrophe bewahren muss.

Stieftochter spielt Sexsklavin

Banderas lieferte dieses Jahr auch abseits der Leinwand schon einige Schlagzeilen: Im Juni reichte seine langjährige Gattin Melanie Griffith (56) die Scheidung ein. Und dies nach 18 Ehejahren. Als Grund wurden damals unüberbrückbare Differenzen angegeben.

Ausserdem ergatterte sich Stieftochter Dakota Johnson eine Hauptrolle im Erotikdrama «Fifty Shades of Grey». Dort lässt sich die 24-Jährige als Sexsklavin Anastasia Steele erniedrigen.

Deine Meinung