Milliarden-Deal: Auch Boeing will Tankflugzeuge liefern
Aktualisiert

Milliarden-DealAuch Boeing will Tankflugzeuge liefern

Einen Tag nach seinem europäischen Rivalen EADS hat auch Boeing ein Angebot für den Bau von Tankflugzeugen der US Air Force eingereicht.

«Boeing hat mehr als 60 Jahre Erfahrung in der Entwicklung, Produktion und Wartung von Tankflugzeugen für amerikanische Kampfjets», sagte der Chef von Boeings Rüstungsssparte, Dennis Muilenburg, am Freitag in St. Louis. Die Offerte umfasst rund 8000 Seiten und ist damit ebenso umfangreich wie jene von EADS. Boeing werde Flugzeuge liefern, die «alle Anforderungen der Luftwaffe erfüllen», teilte das Unternehmen am Freitag mit. Die Maschinen würden «zu den für die Steuerzahler niedrigstmöglichen Kosten» geliefert.

Der Grossauftrag hat ein Volumen von rund 35 Mrd. Dollar. Die US- Luftwaffe soll bis Mitte November über die Vergabe entscheiden. Die Armee will mit den neuen Flugzeugen ihre zum Teil noch aus den 50er- Jahren stammende Flotte ersetzen. Auch die alten Maschinen aus der Ära von Präsident Dwight D. Eisenhower stammten von Boeing. Die neuen Tanker basieren auf dem Verkehrsjet 767 aus den 1980er-Jahren.

EADS und Boeing streiten seit Jahren um das Milliarden-Geschäft. EADS und sein früherer US-Partner Northrop Grumman hatten sich Mitte März zunächst aus dem Rennen zurückgezogen.

Sie warfen den USA vor, die Ausschreibungsunterlagen zugunsten von Boeing verändert zu haben. Die Luftwaffe verlängerte darauf die Ausschreibungsfrist bis zum 9. Juli, EADS setzte seine Planungen ohne Northrop Grumman fort.

Der dritte Anlauf

Die laufende Ausschreibung für den Riesenauftrag ist bereits der dritte Versuch des Pentagon, neue Tankflugzeuge für die Streitkräfte zu bestellen.

Eine erste Ausschreibung hatte 2003 Boeing gewonnen. Allerdings annullierte die Regierung das Verfahren, nachdem bekannt geworden war, dass eine Pentagon-Mitarbeiterin Boeing mit Informationen über das Konkurrenzangebot von EADS versorgt hatte.

In einem zweiten Verfahren setzten sich EADS und Northrop Grumman im Februar 2008 durch. Boeing focht das Vergabeverfahren darauf vor dem Rechnungshof des US-Kongresses jedoch erfolgreich an.

Neben EDS/Airbus und Boeing hat auch noch ein russisch- amerikanisches Konsortium Interesse am Auftrag bekundet. (sda)

Deine Meinung