Aktualisiert 23.01.2008 19:50

«Auch in Coop und Migros werden wir täglich betrogen»

Ein Systemfehler bei den
SBB sorgt für überteuerte
Tickets auf einzelnen
Strecken. User von
20minuten.ch diskutierten
darüber im Talkback.

Hans Meier: Da sind bestimmt noch einige weitere «Fehler» zugunsten der SBB vorhanden. Auch eine Variante die Finanzen aufzubessern...

SBBAngestellter: Die Kritik an den SBB ist übertrieben. Zeigt mir eine Bahn in einem anderen Land, in der ihr euren iPod vergesst und diesen wiedererhaltet.

SBB-Gegner: Wenn die SBB nichts in den Griff kriegen (man denke an Fahrplan, Preispolitik, freche Kontrol-leure) – dann wunderts mich nicht, dass sie auch mit den Automaten Probleme haben. Konkurrenz täte hier gut.

Steffu: Was soll die Aufregung um die paar Franken? Zugfahren ist spottbillig im Vergleich zum Auto. Wer etwas anderes behauptet, hat nicht nur einen Soft-, sondern einen Hardwarefehler.

Halblang: Wie oft werden wir in der Privatwirtschaft (Restaurants, Läden, Kaminfeger, Reparaturservice) übers Ohr gehauen? Hier eine Stunde zu viel verrechnet, dort ein Getränk zu teuer verkauft. Wird da etwa reklamiert?

Martini: Schade, dass immer die Konsumenten die Dummen sind. Und apropos Ticket-Automaten: Die funktionieren oft auch nicht zuverlässig, wenn man mit Kreditkarte zahlen möchte.

Ales: Solche Betrügereien passieren jeden Tag auch in Coop und Migros.

Diese und weitere Antworten finden Sie in unserem Talkback.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.