Aktualisiert 06.07.2014 17:27

PublireportageAuch in den Ferien: Sorgenfrei mobil surfen

In den Ferien die hippste Bar oder den einsamsten Strand finden? Mit dem Smartphone kein Problem. Swisscom zeigt, wie man auch im Ausland sorgenfrei surft.

Publireportage

01.07.2014

Print

Publireportage

Im Netz surfen - auch in den Ferien

Das beste Hotel oder die schönste Sehenswürdigkeit finden - das Smartphone ist inzwischen auch in den Ferien ein unverzichtbarer Begleiter geworden. Entspannt mobil surfen und die Kosten im Griff behalten - wir zeigen, wie es geht.

Der Roaming Guide muss mit

Mit dem Roaming Guide von Swisscom ist man im Ausland bestens beraten. Darin sind die aktuellen Tarife für Telefonie, SMS und Datennutzung abrufbar. Es können Datenpakete gekauft werden, die verbrauchte Datenmenge abgefragt und das Kostenlimit angepasst werden.

App in iTunes downloaden

App in Google play downloaden

Wer kennt sie nicht, die alte Geschichte von dem Freund eines Freundes, der nach zwei Wochen Ferien von einer teuren Handyrechnung überrascht wurde. Mit Swisscom kann das längst nicht mehr passieren: Mit dem passenden Datenpaket lässt es sich auch in den Ferien unbeschwert surfen. Dank den Hinweisen per SMS, immer wenn 50 Franken für Datenroaming angefallen sind, und der Kostenlimite laufen die Ausgaben garantiert nicht mehr aus dem Ruder. So können bereits zum Preis eines bunten Sommerdrinks (9 Fr.) in der EU/Westeuropa 50 MB Daten verbraucht werden, zum Preis eines guten Mittagessens (24 Fr.) stehen 200 MB zur Verfügung. Mit der individuell einstellbaren Monatslimite besteht auch beim mobilen Surfen im Ausland jederzeit Kostensicherheit. Im Swisscom Cockpit unter cockpit.swisscom.com können nicht nur die Datenpakete gekauft werden, sondern auch das Kostenlimit angepasst und der Verbrauch eingesehen werden. Der Zugang zum Cockpit ist weltweit kostenlos. So gehört die Geschichte von der zu hohen Handyrechnung definitiv der Vergangenheit an und das Ferienbudget bleibt geschont.

Orientierungshilfe beim Datenverbrauch

Inzwischen surfen wir immer mehr auf unseren Smartphones und Tablets. Doch woher weiss man eigentlich, welches Datenvolumen dabei verbraucht wird? Schnell mit einer Karten-App sich zu einer unbekannten Adresse lotsen lassen oder von unterwegs die News auf dem Smartphone oder Tablet lesen, das verbraucht unterschiedlich viele Megabytes. Zur Orientierung zeigen wir auf, welches Datenvolumen bei unterschiedlicher Nutzung verbraucht wird:

Einen Post auf Facebook (inkl. Ferienfoto) hochladen: ca. 0.5-2 MB

Google Maps laden und einen Standort bestimmen: ca. 0.5-1 MB

30 E-Mails lesen (ohne Attachments): ca. 0.5 MB

1 Minute Youtube-Video anschauen: ca. 2-3 MB

Dies sind Durchschnittswerte und hängen von der individuellen Nutzung ab. Weitere nützliche Tipps und Tricks rund ums Thema Smartphone im Ausland sind in der Swisscom Roaming App zu finden. Die App kann kostenlos im iTunes-Store und bei Google play herunter geladen werden.

www.swisscom.ch/roaming

www.swisscom.ch/roaming

Der Roaming Guide muss mit

Mit dem Roaming Guide von Swisscom ist man im Ausland bestens beraten. Darin sind die aktuellen Tarife für Telefonie, SMS und Datennutzung abrufbar. Es können Datenpakete gekauft werden, die verbrauchte Datenmenge abgefragt und das Kostenlimit angepasst werden.

App in iTunes kostenlos downloaden

App in Google play kostenlos downloaden

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.