Unisex in der Mode: Männer machen sich die Handtasche zu Eigen

Handtaschen sind für alle, wie Influencer Leo Mandella beweist.

Handtaschen sind für alle, wie Influencer Leo Mandella beweist.

Instagram/leomandella
Publiziert

unisexAuch Männer greifen jetzt zu Handtaschen von Gucci und Chanel

In der Mode ist der Unisex-Trend nun auch bei den Handtaschen angekommen. Diese Männer machen es vor, dass Handtaschen nicht nur bei Frauen total chic aussehen.

von
Johanna Senn

«Halten wir das Offensichtliche fest», schreibt die Modejournalistin Steff Yotta in der amerikanischen «Vogue», «ein Stück Stoff, ein Textil oder ein Kleidungsstück hat kein Geschlecht. Dies ist eine unbestreitbare Tatsache!»

Wie viele Handtaschen hast du zu Hause?

So bedienen sich mittlerweile Frauen auch in der Männerabteilung und Männer streifen in der Frauenabteilung durch die Regale. Und das ist nicht nur bei Kleidungsstücken wie Boyfriend-Jeans oder Schmuck der Fall, sondern immer häufiger auch bei Accessoires wie Handtaschen.

Handtaschen für alle

Musiker Jared Leto und Guccis Kreativchef Alessandro Michele zum Beispiel trugen an der diesjährigen Met-Gala eine Clutch von Gucci und dazu ein paar glitzernde Spangen in ihren langen Haaren. Wikipedia ordnet die Clutch als «Damenhandtasche» ein. Dem würden Leto und Michele wohl vehement widersprechen.

Jared Leto und Alessandro Michele als Modezwillinge an der Met-Gala.

Jared Leto und Alessandro Michele als Modezwillinge an der Met-Gala.

Getty Images

Mit der 2.55-Tasche von Chanel wollte es das französische Modehaus Frauen ermöglichen, an Cocktailpartys ihre Hände frei zu haben. Doch auch die männliche Weltbevölkerung profitiert gerne von freien Händen und leeren Hosentaschen, wie etwa Fechter Nicholas Edward Choi.

Auf der Website von Gucci ist die Marmont-Handtasche bei den Frauen zu finden. Der britische Influencer Leo Mandella macht sich das Stück zu eigen und trägt die Gucci Marmont zur lockeren College-Jacke.

Die Multicolor Alma von Louis Vuitton, die das französische Modehaus mit dem japanischen Künstler Takashi Murakami herausbrachte, wird seit rund fünf Jahren nicht mehr produziert. Mit Kendall Jenner und Rihanna sind die Fans der Alma-Handtasche eher weiblich. Aber nicht alle. Der österreichische Musiker Yung Hurn trägt sie zum Denim-Outfit samt weissen Crocs (dritte Slide).

Telfar machts vor

Dass Handtaschen frei von Geschlecht ein Bedürfnis sind, hat auch die Marke Telfar erkannt. Das New Yorker Label ist seit der Gründung im Jahr 2005 unisex unterwegs. Dabei immer mit der Botschaft: «Es ist nicht für dich, es ist für alle.» Dass dieses Konzept Erfolg hat, beweist, dass die Stücke von Telfar, besonders die Taschen, online regelmässig ausverkauft sind.

Die Taschen sind bei Stars wie Dua Lipa, …

Dua Lipa mit der weissen Circle Bag von Telfar.

Dua Lipa mit der weissen Circle Bag von Telfar.

Instagram/dualipa

… Beyoncé …

… und Megan Thee Stallion beliebt.

Auch Männer tragen die Taschen mit dem hervorgehobenem «T» gerne. Influencer Gallucks kombiniert die Mini-Version zum Mesh-Shirt von Marine Serre.

Yung Hurn trägt den Mini Shopper von Telfar, den der US-Brand gemeinsam mit Ugg herausbrachte.

Und auch Fashion-Tiktoker Wisdom Kaye nennt ein Stück aus der Metallic-Edition sein eigen.

«Ich fühlte mich nicht wohl genug, um zu sagen: ‹Ich trage ein Mädchen-Shirt›», sagt Markengründer Telfar Clemens zum Magazin «Womens Wear Daily». «Also habe ich diese Kleidung einfach selbst kreiert und gesagt, dass es für alle sein soll.»

Für Telfar funktioniert das Konzept: Für das «Interview»-Magazin war Telfar bei den Fashion Weeks Anfang Jahres modisch das «leitende Licht».

Nicht nur bei Telfar, sondern auch anderswo in der Modewelt brechen binäre Denkmuster, wie zum Beispiel, dass man Handtaschen automatisch mit Frauen verbindet, immer mehr weg. Dadurch, dass nun auch Männer zur Handtasche greifen, werden diese Stücke für alle normalisiert. Sodass es sich am Ende des Tages dann einfach nur noch um eine Tasche handelt. 

Hol dir den Lifestyle-Push!

Dich interessieren die schönen Dinge des Lebens? Mit dem Lifestyle-Push verpasst du nichts mehr rund um Reisen, Mode und Beauty. Dazu gibts Updates über die neusten Trends aus Food, Wohnen sowie Fitness und Gesundheit.


So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Lifestyle» an – schon läufts.

Deine Meinung