Aktualisiert 20.05.2020 13:41

WTF?!

Auch Männerbrüste können Milch produzieren

Ein Oberkörper ohne Brust? Sieht seltsam aus. Aber die Männerbrust ist mehr als Deko.

von
Andrea Burri
1 / 7
Die männliche Brust ist der weiblichen ähnlicher, als viele denken.

Die männliche Brust ist der weiblichen ähnlicher, als viele denken.

Anna Deér
So können auch Männer Brüste entwickeln, Brustkrebs haben oder Milch produzieren.

So können auch Männer Brüste entwickeln, Brustkrebs haben oder Milch produzieren.

Foto: Getty Images/iStockphoto
Das liegt an der vorgeburtlichen Entwicklung: Im frühen Stadium sind Embryonen Zwitter. Während sich Eierstöcke und Hoden erst später bilden, sind die Brustwarzen schon bei weiblichen wie männlichen Embryonen gleich.

Das liegt an der vorgeburtlichen Entwicklung: Im frühen Stadium sind Embryonen Zwitter. Während sich Eierstöcke und Hoden erst später bilden, sind die Brustwarzen schon bei weiblichen wie männlichen Embryonen gleich.

Getty Images

Darum gehts

  • Frauen- und Männerbrüste sind sich ähnlicher, als man denkt.
  • Das liegt an der Entwicklung des Embryos.
  • So können auch Männer Brüste entwickeln, Brustkrebs haben oder Milch produzieren.

Bei der Frau gehört die Brust zu den sekundären Geschlechtsmerkmalen. Sie besteht aus Binde- und Fettgewebe sowie der Brustdrüse. In der Brustdrüse wird die gelblich-weisse Muttermilch gebildet, welche beim Stillen aus der Brustwarze tritt.

Die biologische Funktion der Brust ist zunächst das Stillen, bei vielen Frauen ist der Busen zudem eine sehr erogene Zone beim Sex. Auch Männer haben Brüste und die sind denjenigen der Frau sogar sehr ähnlich. Das liegt an der vorgeburtlichen Entwicklung der Embryos, die am Anfang Zwitter sind.

Auch Männer können Milch produzieren

Bei hormonellen Störungen kann es sogar vorkommen, dass bei einigen Männern Milch austritt oder die Brust wächst. Übrigens können auch Männer an Brustkrebs erkranken. Ganz unnütz ist die männliche Brustwarze aber nicht: Bei einigen Männern sind die Brüste sehr erogen und dienen dem Lustgewinn.

Brustkrebs bei Männern

Brustkrebs ist in der Schweiz die häufigste Krebsart bei Frauen: Jährlich erkranken daran gemäss der Krebsliga ungefähr 6200 Frauen. Doch auch Männer können davon betroffen sein: In der Schweiz bekommen pro Jahr ungefähr 50 Männer die Diagnose Brustkrebs gestellt. Da die Krebsart bei Männern selten vorkommt, wird der Befund häufig erst in einem fortgeschrittenen Stadium gemacht. Mögliche Anzeichen sind ein tastbarer, meist schmerzloser Knoten oder eine Verhärtung, oft im Bereich der Brustwarze. Auch eine Farbveränderung der Brustwarze oder am Brustwarzenhof kann auf einen Tumor hinweisen.

Fehler gefunden?Jetzt melden.
4 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

KEROTAN7

21.05.2020, 09:05

ohhh wie froh wäre meine frau welche momentan stillen darf wenn ich sie ablösen könnte!:-)

Uddiwuddi

21.05.2020, 08:23

Passt zum thema gleichberechtigung

Zwieback

22.05.2020, 04:12

Hoffentlich kommt jetzt niemand auf die Idee, dass Männer in der Badi nicht mehr oben ohne rumlaufen dürfen...