Aktualisiert

Swiss Mobiliar LeagueAuch Malans mit vorzeitiger Playoff-Qualifikation

In der Swiss Mobiliar League der Männer hat sich Malans mit einem 9:3-Auswärtssieg in Reinach als zweites Team vorzeitig für die Playoffs qualifiziert. Waldkirch-St. Gallen gewann in Chur 10:5 und distanzierte das Vorletzte Langnau, das in Köniz 2:3 unterlag.

Aufsteiger Reinach leistete Malans bis zur Spielmitte zähen Widerstand. Erst zwei Treffer durch Armin Brunner und Luzi Weber sorgten vor Ende des zweiten Drittels für die komfortable 5:2- Führung der Bündner, für die Esa Jussila mit drei Toren erfolgreichster Skorer war.

Ebenfalls dreifache Torschützen waren Tomas Sladky und Roman Wick bei Waldkirch-St. Gallens Sieg in Chur. Der Tscheche Sladky führte mit seinem Treffer zum 3:2 die Wende herbei, Roman Wick erhöhte noch vor der zweiten Pause auf 5:2. Danach war WaSa nicht mehr gefährdet und liegt nun wieder drei Punkte vor Langnau. Für die Emmentaler verkürzte Martin Wyss zu Beginn des letzten Drittels auf 2:3, doch zu mehr reichte es nicht mehr.

Wiler-Ersigen feierte beim 5:4-Heimsieg gegen die Grasshoppers im 13. Spiel den 13. Sieg. Der unangefochtene Leader lag bei Spielhäfte nach Toren von Matthias Hofbauer, Patrick Mendelin, Christoph Hofbauer und Ilkka Mäkipää bereits scheinbar vorentscheidend 4:1 in Front. Danach drehten die Grasshoppers aber mächtig auf und schafften 14 Minuten vor Spielende den Ausgleich. Mendelin mit seinem zweiten Tor des Abends sorgte in der 57. Minute letztlich doch noch für den Sieg des Favoriten.

Grünenmatt verschaffte sich durch den 3:2-Sieg nach Verlängerung gegen Rychenberg Winterthur etwas Luft im Kampf um die Playoff- Plätze und weist nun fünf Punkte Vorsprung auf Rang 9 auf. Den umjubelten Siegtreffer in der Verlängerung erzielte Samuel Schneiter. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.