03.06.2019 02:52

LGBTQ

Auch Meghan und Harry feiern den Pride-Monat

Der Juni steht ganz im Zeichen der Gay Pride. Auch viele Stars bekennen Farbe – und unterstützen die LGBTQ-Community.

von
afa
1 / 15
Herzogin Meghan (37) und Prinz Harry (34) erklären ihre Solidarität: Die Royals teilen eine Collage mit Bildern von Insta-Accounts von Menschen, die für LGBTQ-Rechte kämpfen.

Herzogin Meghan (37) und Prinz Harry (34) erklären ihre Solidarität: Die Royals teilen eine Collage mit Bildern von Insta-Accounts von Menschen, die für LGBTQ-Rechte kämpfen.

Instagram
Das Herzogenpaar erklärt zudem, dass sie für den Monat Juni elf ausgewählten Insta-Accounts folgen, die sich für die LGBTQ-Community einsetzen und «hoffentlich eine tolerantere Zukunft» mitprägen. Harry und Meghan variieren die Accounts, denen sie auf Instagram folgen, nach Aktualität und «sozialen Themen, die uns wichtig sind». Zahlreiche weitere Stars setzen sich zurzeit für Toleranz ein.

Das Herzogenpaar erklärt zudem, dass sie für den Monat Juni elf ausgewählten Insta-Accounts folgen, die sich für die LGBTQ-Community einsetzen und «hoffentlich eine tolerantere Zukunft» mitprägen. Harry und Meghan variieren die Accounts, denen sie auf Instagram folgen, nach Aktualität und «sozialen Themen, die uns wichtig sind». Zahlreiche weitere Stars setzen sich zurzeit für Toleranz ein.

Model und Nationalrats-Kandidatin Tamy Glauser  (34) teilt auf Instagram ein Throwback-Pic der Stonewall-Aufstände von 1969 in New York – und schreibt, sie freue sich, dass es nun Pride Month ist. «Happy Juni», schreibt sie zu einer bunten Auswahl von Emojis.

Model und Nationalrats-Kandidatin Tamy Glauser (34) teilt auf Instagram ein Throwback-Pic der Stonewall-Aufstände von 1969 in New York – und schreibt, sie freue sich, dass es nun Pride Month ist. «Happy Juni», schreibt sie zu einer bunten Auswahl von Emojis.

Instagram

«Wir stehen hinter euch und unterstützen euch. Weil es ganz einfach ist: Liebe ist Liebe», teilen Herzogin Meghan und Prinz Harry auf ihrem gemeinsamen Instagram-Profil mit. Sie wollen im Monat Juni, der für die LGBTQ-Gemeinde im Zeichen der Pride steht, ihre Solidarität mit der Community zeigen.

Der Pride Month findet seinen Ursprung vor 50 Jahren: Ende Juni 1969 hat in New York der Stonewall-Aufstand stattgefunden – es war die erste Demonstration, bei der homo- und transsexuelle Menschen für ihre Rechte auf die Strasse gegangen sind.

Promis für den Pride Month

Seither feiern Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender und queere Gruppen im Juni den offenen Umgang mit ihrer sexuellen Identität und rufen zu mehr Toleranz auf.

Dabei gibts auch dieses Jahr prominente Unterstützung: Neben Herzogin Meghan und Prinz Harry sprechen sich unter anderem auch Dua Lipa (23), Taylor Swift (29) oder Zach Braff (44) für Akzeptanz und Gleichberechtigung aus.

Welche Stars sich im Pride Month auf verschiedene Arten für LGBTQ-Rechte einsetzen, siehst du oben in der Bildstrecke.

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.