Aktualisiert 27.12.2016 18:05

90. Spengler-CupAuch Mountfield bezwingt Jekaterinburg

Spengler-Cup-Neuling Mountfield Hradec Kralove feiert eine erfolgreiche Premiere in Davos. Der tschechische Vertreter setzt sich gegen Jekaterinburg aus Russland 4:3 durch.

von
NXP
1 / 5
Premiere gelungen: Mountfield Hradec Kralove setzt sich gegen Jekaterinburg durch.

Premiere gelungen: Mountfield Hradec Kralove setzt sich gegen Jekaterinburg durch.

Keystone/Melanie Duchene
Die Tschechen bezwangen das russische Team mit 4:3.

Die Tschechen bezwangen das russische Team mit 4:3.

Keystone/Melanie Duchene
Hier sah die Welt für die Russen noch besser aus: Jekaterinburgs Rene Vydareny schiesst das 2:2.

Hier sah die Welt für die Russen noch besser aus: Jekaterinburgs Rene Vydareny schiesst das 2:2.

Keystone/Gian Ehrenzeller

4:05 Minuten vor Schluss entschied Richard Jarusek in Überzahl mit seinem zweiten Treffer des Nachmittags zum 4:3 die Partie in der Davoser Eishalle.

Die beiden Teams hatten sich einen offenen Schlagabtausch geboten. Während die Tschechen 1:0, 2:1 und 4:3 führten, lag Jekaterinburg zwischen der 40. und der 53. Minute 3:2 in Front. Wie Jarusek zeichnete sich bei Hradec Kralove auch Roman Kukumberg als Doppeltorschütze aus.

Während der KHL-Vertreter Jekaterinburg im zweiten Spiel die zweite Niederlage bezog und die Gruppe als Tabellenletzter abschliessen wird, kämpft Hradec Kralove am Mittwoch gegen Lugano um den Gruppensieg und damit um die direkte Qualifikation für die Halbfinals.

Mountfield Kralove - Automobilist Jekaterinburg 4:3 (1:1, 1:2, 2:0)

6155 Zuschauer. - SR Fonselius/Vinnerborg, Obwegeser/Wüst. - Tore: 1. (0:31) Monja (Timaschow) 0:1. 5. Jarusek (Ausschluss Schtschitow) 1:1. 25. Kukumberg (Gregorc, Bednar) 2:1. 38. Golyschew (Tortschenjuk) 2:2. 40. (39:43) Cajkovski (Wasilewski/Ausschluss Dragoun) 2:3. 53. Kukumberg (Pavlas) 3:3. 56. Jarusek (Dzernis/Ausschluss Tortschenjuk) 4:3. - Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Hradovec Kralove, 7mal 2 Minuten gegen Jekaterinburg.

Mountfield Kralove: Rybar; Vydareny, Planek; Gregorc, Dietz; Stajnoch, Newton; Pavlas, Ehrhardt; Cerveny, Dzerins, Simanek; Bednar, Kukumberg, Dej; Jarusek, Dragoun, Picard; Lhotak, Kohler, Monnet.

Jekaterinburg: Sochatzki; Cajkovsky, Wasilewski; Timaschow, Turbin; Megalinski, Schtschitow; Schurawljow, Kivisto; Buchtele, Tschistow, Ticar; Monja, Tortschenjuk, Tschessalin; Simakow, Gubin, Golyschew; Iwaschow, Mingalejew, Wolkow.

Bemerkungen: Jekaterinburg ab 60. (59:26) ohne Torhüter. 60. (59:40) Timeout von Mountfield Kralove.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.