Aktualisiert 04.01.2014 17:02

In ChennaiAuch Wawrinka schafft den Sprung in den Final

Stanislas Wawrinka steht beim ATP-Turnier in Chennai im Final. Im Halbfinal siegt er gegen Vasek Pospisil, welcher im zweiten Satz wegen Rückenproblemen aufgeben muss.

von
fbu

Stanislas Wawrinka kämpft am Sonntag in Chennai zum dritten Mal um den Titel. Im Halbfinal setzt sich der Turniersieger von 2011 gegen Vasek Pospisil durch. Im Final trifft Wawrinka auf den 30-jährigen französischen Routinier Edouard Roger-Vasselin, die Nummer 52 der Weltrangliste.

Wawrinka gewann gegen den jungen, aufstrebenden Kanadier Pospisil aber so, wie ein Tennisprofi nicht gerne gewinnt. Nach 111 Minuten gab der 23-jährige Nordamerikaner beim Stand von 4:6, 5:5 ziemlich überraschend auf. In der letzten Viertelstunde vor der Aufgabe hatte Pospisil einen Break-Rückstand (3:4) in eine 5:4-Führung verwandelt; anschliessend schnupperte er im zehnten Game (beim Stand von 0:30) sogar am Satzausgleich. Die Hüfte bereitete Pospisil Probleme. Neun Tage vor Beginn des Australian Open zog es Pospisil vor, keine Risiken einzugehen. Nächsten Montag verbessert er sich in der Weltrangliste auf Platz 30; er bleibt jedoch der am besten klassierte Akteur, der noch nie einen ATP-Final erreichte.

Wawrinka bestreitet bei der sechsten Turnierteilnahme zum dritten Mal den Final in Chennai. 2011 gewann er in Indien den Titel, wobei er damals in den Halbfinals Tomas Berdych und im Final Xavier Malisse bezwang. Ein Jahr vorher hatte er das Endspiel gegen Marin Cilic verloren.

Chennai (Ind). ATP-250-Turnier, zweiter Halbfinal:

Stanislas Wawrinka (Sz/1) s. Vasek Pospisil (Ka/5) 6:4, 5:5, w.o. (Verletzung). (fbu/si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.