Polizeimeldungen Zürich: Audi-Fahrer flüchtete nach Unfall
Aktualisiert

Polizeimeldungen ZürichAudi-Fahrer flüchtete nach Unfall

Ein Autofahrer kam von der Strasse ab, kollidierte mit zwei Strassenlaternen und flüchtete. Die Polizei nahm ihn kurze Zeit später fest.

1 / 48
Aarau, 11. April, 2020: Ein 30-jähriger Autolenker lieferte sich am Karfreitagabend eine wilde Verfolgungsjagd mti der Aargauer Polizei. Der Kosovoare hatte keinen Führerausweis und versuchte einer Polizeikontrolle zu entkommen. In Aarau konnte er schliesslich gestoppt werden. Der 30-jährige stand mumtasslich unter Drogeneinfluss.

Aarau, 11. April, 2020: Ein 30-jähriger Autolenker lieferte sich am Karfreitagabend eine wilde Verfolgungsjagd mti der Aargauer Polizei. Der Kosovoare hatte keinen Führerausweis und versuchte einer Polizeikontrolle zu entkommen. In Aarau konnte er schliesslich gestoppt werden. Der 30-jährige stand mumtasslich unter Drogeneinfluss.

Keystone/Ennio Leanza
Villmergen AG, 6. Februar 2020: Ein 23-jähriger BMW-Fahrer ist vermutlich am Steuer eingeschlafen, auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem Renault kollidiert.

Villmergen AG, 6. Februar 2020: Ein 23-jähriger BMW-Fahrer ist vermutlich am Steuer eingeschlafen, auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem Renault kollidiert.

Kantonspolizei Aargau
Wildegg AG, 14. Januar 2020: Ein 45-Jähriger kollidierte mit Verkehrsschildern, streifte einvorbeifahrendes Auto und verursachte am Schluss einen Selbstunfall. Er wurde leicht verletzt.

Wildegg AG, 14. Januar 2020: Ein 45-Jähriger kollidierte mit Verkehrsschildern, streifte einvorbeifahrendes Auto und verursachte am Schluss einen Selbstunfall. Er wurde leicht verletzt.

Kantonspolizei Aargau

Bei der Notrufzentrale ging am Donnerstag nach 23 Uhr die Meldung ein, dass ein Auto in Bremgarten AG von der Strasse abgekommen und eine Böschung hinuntergefahren sei. Nach ersten Erkenntnissen dürfte der weisse Audi in einer Kurve aus noch unbekannten Gründen von der Strasse geraten sein. Dabei kam es zur Kollision mit zwei Strassenlaternen.

Als die Polizei eintraf, befand sich der Fahrer nicht mehr an der Unfallstelle, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt. Deshalb wurde mit mehreren Patrouillen nach ihm gefahndet. Der 37-jährige Lenker konnte kurze Zeit später unverletzt angetroffen werden. Da die genauen Umstände unklar sind, wurde der Schweizer für die weiteren Abklärungen vorläufig festgenommen. Zur Abklärung des Verdachts auf Führen eines Fahrzeuges unter Drogeneinfluss hat die Kantonspolizei im Auftrag der zuständigen Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Der Fahrausweis wurde ihm abgenommen. (20 Minuten)

Deine Meinung