Auf der Reuss treibend nach Sins
Aktualisiert

Auf der Reuss treibend nach Sins

Mit Tauchanzug, Haube, Füsslingen und Handschuhen sind gestern 680 Personen bei der Reussbrücke in Luzern zum 27. Reussschwimmen angetreten.

Organisiert wurde der Schwimmplausch vom Verein Reuss-Schwimmen Luzern. Heinz Plattner vom OK: «Die Tauch-Ausrüstung ist Pflicht, denn das Wasser ist ziemlich kühl und die Teilnehmer lassen sich über zwei Stunden im Wasser treiben.»

Doch trotz der 17 Grad kalten Reuss, fühlten sich die Schwimmer auf der 25 Kilometer langen Strecke von Luzern nach Sins pudelwohl. «Der Jüngste war zehn, der Älteste 79 Jahre alt», so Plattner weiter. Nach zwei Dritteln der Strecke gab es in Gisikon einen Zwischenhalt.

Plattner: «Mit Bouillon, warmem Tee und einem Sandwich konnten die Teilnehmer gestärkt das letzte Drittel in Angriff nehmen.»

Das nächste Reuss-Schwimmen findet am 17. Juni 2007 statt.

Deine Meinung