Auf die Päckchen, fertig, los!
Aktualisiert

Auf die Päckchen, fertig, los!

Endspurt vor Weihnachten. Wer will, dass das Päckchen per B-Post pünktlich am 24. Dezember am Zielort ankommt, muss es heute abschicken - und sich für den Gang zur Post genügend Zeit zum Schlangestehen einplanen.

Die schlechte Nachricht gleich vorneweg: Für die Päckchen nach Übersee ist der Zug, respektive das Schiff bereits abgefahren. Das gab Post Mediensprecher Oliver Flüeler heute gegenüber Radio DRS1 bekannt. «In Europa kann man heute Mittwoch, 19. Dezember noch die Möglichkeit nutzen, das Geschenkpaket per Kurierdienst zu versenden.»

Pakete: Günstige Variante nur noch heute

Auch für die Päckchen im Inland ist Eile geboten: Letzter Termin für einen Versand zum PostPac-Economy-Tarif (B-Post) ist der 20. Dezember. Per PostPac-Priority (A-Post) gehen die letzten Pakete am 21. Dezember weg und für die ganz Verschlafenen besteht noch die allerletzte Möglichkeit, die Präsente am 22. Dezember bis Schalterschluss auf die Post zu bringen und sie mit dem Swiss-Express «Mond» Tarif zu verschicken.

Briefe: A-Post bis 22. Dezember abschicken

Wer sichergehen will, dass die Weihnachtswünsche per Briefpost am 24. Dezember im Briefkasten seiner Lieben liegen, der muss die B-Post heute abschicken. A-Post frankierte Briefe können noch am Samstag, 22. Dezember eingeworfen werden.

In den Poststellen laufen derzeit alle Maschinen heiss. «In dieser Jahreszeit werden statt der sonst üblichen 500 000 Päckchen pro Tag über eine Million Pakete verschickt. Hinzu kommen 15 bis 17 Millionen Briefe», erklärt Oliver Flüeler. «Da wollen alle Mitarbeiter der Post dabei sein - vom Schalter über die Produktion in den Verteilzentren bis hin zur Distribution vor Ort.»

Zahlungen bis 27. Dezember erledigen

Damit es angesichts dieser Versandmassen beim Gang zur Post zu keinen bösen Überraschungen kommt, gibt Oliver Flüeler den Tipp, im Verlauf des Vormittags oder am Nachmittag die Päckchen und Briefe aufzugeben. «Am Morgen und nach der Arbeit am Abend dürfte es sehr viele Leute in den Poststellen haben. Alle wollen ihre Pakete und Briefe aufgeben und man darf auch nicht vergessen, dass viele Leute noch bis Ende Monat Zahlungen tätigen wollen, daher ist es nicht auszuschliessen, dass man etwas länger warten muss.» Wer übrigens die Einzahlungen so tätigen will, dass sie noch im alten Jahr eingebucht werden, muss das bis spätestens Donnerstag, 27. Dezember machen.

Tina Fassbind, 20minuten.ch

Deine Meinung