Schweizer auf Weltreise: Auf diese Inseln reisen nur 5000 Touristen pro Jahr
Aktualisiert

Schweizer auf WeltreiseAuf diese Inseln reisen nur 5000 Touristen pro Jahr

Loredana und Kilian lassen es sich auf ihrer Weltreise gut gehen. Sie sind auf Inseln in der Südsee gelandet, die nicht jeder einfach so betreten kann.

von
alp

Kilian mit einem Einheimischen. (Video: Saturday and Sunday)

Ende 2016 haben Loredana und Kilian aus Basel und St. Gallen ihre Zelte in der Schweiz abgebrochen und sich zu einer rund einjährigen Weltreise aufgemacht.

In ihrem ersten Vlog für 20 Minuten waren «Saturday and Sunday», wie die beiden ihren Blog nennen, in Indien unterwegs. Anschliessend erkundeten sie intensiv das Land des Lächelns, Thailand. Dann führte sie ihre Reise nach Singapur, anschliessend nach Australien. Auf der Südsee-Insel Moorea trafen sie schliesslich beim Paddeln auf die Obamas.

Mittlerweile ist das Paar auf den Marquesas-Inseln in der Südsee gelandet. Im neusten Vlog freunden sie sich mit den volltätowierten Inselbewohnern an und geniessen die heimische Kultur, ohne von Touristenmassen gestört zu werden. Jährlich sind auf den Marquesas-Inseln nämlich nur 5000 Touristen unterwegs.

Was Loredana und Kilian sonst noch auf ihrer Weltreise erleben, zeigen sie fortlaufend in der Vlogger-Reihe von 20 Minuten. Hier gehts zu ihrem Blog und Youtube-Channel.

20-Minuten-Vlogger

Seit Februar 2017 drehen verschiedene Vlogger Videos für die 20-Minuten-Leser. In einem Bewerbungsverfahren wurden rund ein Dutzend Filmemacher ausgewählt, die sich nun in unregelmässigen Abständen mit unterschiedlichen Themen wie Reisen, Sprachen, Comedy und Beauty befassen.

Deine Meinung