Neu entdeckter GJ 367b – Auf diesem Exoplaneten dauert ein Jahr gerade einmal knapp acht Stunden
Publiziert

Neu entdeckter GJ 367bAuf diesem Exoplaneten dauert ein Jahr gerade einmal knapp acht Stunden

Er ist nur halb so schwer wie die Erde, glühend heiss und relativ nahe an der Erde: Der von deutschen Wissenschaftlern entdeckte Exoplanet GJ 367b besteht fast nur aus Eisen.

1 / 2
Eine künstlerische Darstellung von GJ 367b: Der Planet ist rund 1500 Grad Celsius heiss.

Eine künstlerische Darstellung von GJ 367b: Der Planet ist rund 1500 Grad Celsius heiss.

via REUTERS
Entdeckt wurde GJ 367b mithilfe des 2018 lancierten Nasa-Teleskops Tess, das ausschliesslich der Suche nach Exoplaneten dient.

Entdeckt wurde GJ 367b mithilfe des 2018 lancierten Nasa-Teleskops Tess, das ausschliesslich der Suche nach Exoplaneten dient.

REUTERS

Darum gehts

  • Deutsche Forschende haben den unlängst entdeckten Exoplaneten GJ 367b unter die Lupe genommen und viele Details über den Himmelskörper herausgefunden.

  • So besteht der etwa halb so schwere Planet wie die Erde fast ausschliesslich aus Eisen.

  • Weil er so schnell um seine Sonne fliegt, entspricht ein Tag auf der Erde dort drei Jahren.

Eine «zweite Erde» ist der mithilfe des Nasa-Teleskops Tess (Transiting Exoplanet Survey Satellite) entdeckte Planet GJ 367b sicherlich nicht: Auf ihm dürften rund 1500 Grad Oberflächentemperatur herrschen, zudem ist er wegen der Nähe zu «seinem» Stern rund 500-mal stärkerer Strahlung ausgesetzt, wie die «Frankfurter Rundschau» berichtet. Auch grössen- und gewichtsmässig unterscheidet er sich deutlich von der Erde: Mit 9000 km Durchmesser ist GJ 367b etwa so gross wie der Mars, seine Masse ist etwa die Hälfte der unseres Planeten.

Diese Eckdaten ermittelte ein 78-köpfiges Team deutscher Forschender unter der Leitung von Kristine Lam und Szilárd Csizmadia vom Institut für Planetenforschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt. Dass der Planet trotz seiner geringen Grösse eine hohe Dichte aufweist, lässt die Forschenden anhand von Berechnungen vermuten, dass sein Kern wie etwa der Merkur aus Eisen besteht und etwa 86 Prozent der Gesamtmasse ausmacht, wie «Science» schreibt.

«Ultra Short Period»-Planet mit 7,7 Stunden Umlaufdauer

Der Planet, der mit 31 Lichtjahren Entfernung relativ nahe zur Erde liegt, hat noch weitere für Erdlinge aussergewöhnliche Eigenschaften: Für eine Umkreisung seines Zwergsterns, der kleiner und weniger heiss ist als die Sonne, braucht er gerade mal 7,7 Stunden – ein Tag auf der Erde entsprich dort also drei Jahren. Damit gehört GJ 367b zu den sogenannten Ultra-Short-Period-Planeten (USP), die in weniger als 24 Stunden um ihre Sonne kreisen.

In den vergangenen Jahren hat die Suche nach Exoplaneten immer neue Gestirne hervorgebracht. Mittlerweile sind fast 5000 Exoplaneten bekannt – auch dank der Hilfe des im April 2018 gestarteten Weltraumteleskops Tess. Die wenigsten davon würden allerdings zum Auswandern taugen – es fehlt ihnen schlicht an einer Atmosphäre und an Wasser.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(trx)

Deine Meinung

4 Kommentare